Man muss auch die kleinen Dinge im Leben wertschätzen. Genau deswegen ist es vollkommen angebracht, den Muffin Day zu Ehren dieser kleinen Leckerbissen zu feiern. Pünktlich zum 20. Februar haben wir uns daher etwas ganz Besonderes überlegt. Wir stellen dir heute unsere besten Muffin-Rezepte aus allen Kategorien vor. Von klassischen Schokomuffins über fruchtige Muffins bis hin zu Muffins mit Kaffee oder herzhaften Muffins. Hier ist für jeden etwas dabei. Auch an die Kids haben wir gedacht, daher gibt es eine Kategorie extra für unsere größten Naschkatzen. Wenn du jetzt überrascht bist, wie vielfältig Muffins sein können, dann werden unsere Rezepte dich erst recht begeistern!

Zum Muffin Day: Alles über die Mini-Küchlein

Wenn du an Muffins denkst, dann fallen dir bestimmt sofort kleine, runde Kuchen aus der Form ein. Aber wusstest du, dass man zwischen den uns bekannten Muffins und englischen Muffins unterscheidet? Und dass die englischen Muffins völlig anders aussehen als unsere? Tja, in England ist eben alles anders. Da hört es bei den Autos, die auf der falschen Seite fahren, nicht auf. Was die Engländer unter Muffins verstehen, weicht deutlich von dem ab, was wir uns darunter vorstellen. Dort sind Muffins eigentlich nur flache, halbierte Brötchen, die vor dem Verzehr im Toaster geröstet werden. Hier bei uns erhält man sowas im Einzelhandel eher unter dem Namen „Toasties“ oder „Toastbrötchen“. Unsere Muffins stammen hingegen von der amerikanischen Variante der runden Küchlein ab. Also wieder was Neues gelernt. Mit diesem Wissen wirst du nie in Erklärungsnot geraten, wenn du mal in London bist und Muffins zum Tee bestellen willst. Gern geschehen.

Heutzutage werden Muffins in allen möglichen Variationen angeboten. Und dem kreativen Hobby-Bäcker sind quasi keine Grenzen gesetzt. Wie kreativ du dich mit dem Mini-Gebäck ausleben kannst, zeigen wir dir in dieser Muffin-Übersicht. Wir sind, was das angeht, wahre Profis. Daher empfehlen wir dir auch nur das Beste. Trust and believe, du wirst hier bestimmt dein neues Lieblingsrezept für Muffins entdecken. Genug gequatscht. Fangen wir mit dem Klassiker an: Schokomuffins.

Der Klassiker: Muffins mit Schokolade

Mit Schokomuffins kann man eigentlich nichts falsch machen. Je nachdem, wie gerne man Schokolade mag, kann man entweder nur eine Glasur machen oder aber bereits Kakao oder gehackte Schokolade in den Teig geben. Variieren kann man außerdem auch mit der Art der Schokolade. Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade, alles schmeckt hervorragend. Da kann man dann ganz nach persönlicher Präferenz entscheiden. Wer aber keine Schokolade mag, ja das soll es auch geben, hab‘ ich gehört, für den gibt es zum Glück auch Alternativen. Was sich auch super in Muffins macht sind Früchte aller Art.

Fruchtige Muffin-Rezepte

Apfel ist der Klassiker in Gebäck, nicht nur in Muffins. Aber auch alle Sorten an Beeren passen super dazu. Genau so gut kannst du aber auch zu anderem Obst greifen. Wie zum Beispiel Birnen oder Mango. Probiere verschiedene Zutaten aus und hab dabei keine Scheu! Viel falsch machen kannst du nicht. Muffins schmecken immer.

Das meiner Meinung nach Beste an Muffins ist aber die Dekoration! Mir persönlich macht es immer total viel Spaß, Muffins möglichst ausgefallen zu gestalten. Wenn meine Gäste am Ende aus dem Staunen nicht mehr rauskommen, dann hab ich mein Ziel erreicht. Und wenn es dann auch noch schmeckt, dann hab ich alles richtig gemacht. Wenn du jetzt denkst „Yes, das klingt gut!“ dann kommt hier deine Lieblingskategorie: Super leckere Muffins mit kreativer Deko. Übrigens auch perfekt geeignet für die Kids, die lassen sich mit sowas nämlich besonders begeistern.

Wir machen hier übrigens eine kleine Ausnahme was die Abgrenzung von Muffins und Cupcakes angeht. Eigentlich sind das der Definition nach zwei verschiedene Dinge, aber mal ehrlich: Cupcakes sind eigentlich nur Muffins mit Buttercreme obendrauf. Und weil man damit eben am Besten dekorieren kann, haben wir das mit reingenommen. Die sehen aber auch einfach niedlich aus.

Muffins müssen übrigens nicht immer nur süß zubereitet sein. Der fluffige Teig lässt sich auch hervorragend mit herzhaften Zutaten vereinen. Ein wahrer Genuss für Zwischendurch oder als kleine Vorspeise zum Mittagessen. Auch gut geeignet als Snack für den Mädelsabend. Das beweist mal wieder, wie vielfältig Muffins doch sind. Auch hier hast du die Möglichkeit, alles an deinen persönlichen Geschmack anzupassen. Lass deinen Ideen freien Lauf.

Damit schließen wir unsere Muffin-Sammlung ab. Wir hoffen, dass für dich und deine Familie etwas Leckeres dabei war. Würde uns wundern, wenn nicht. Vielleicht hast du auch was Neues entdeckt, dass du so noch nicht kanntest. Probiere dich aus und entdecke dein neues Lieblingsrezept für Muffins. Wenn du alle Rezepte einmal durch hast, dann kannst du dich ganz stolz „professioneller Muffin-Kenner“ nennen.

Aber Spaß beiseite, wir hoffen, dir hat dieser kleine Beitrag zum Muffin Day gefallen. Wenn du noch mehr Inspiration suchst, dann schau mal in unserer Rezeptsammlung vorbei. Dort findest du noch viele weitere Rezeptideen.

EAT CLUB wünscht einen happy Muffin Day!