Das Glück liegt bekanntlich auf der Straße. Kulinarisch gilt dieser Satz besonders, wenn es um Snacks und Speisen geht, die in Streetfood-Ständen gebacken, in Garküchen geschmort oder in Imbisswägen gebrutzelt werden. Für den meist schnellen Genuss auf oder in der Straße ist kein Restaurant nötig, in dem man Platz nimmt und sich erst mal stundenlang durch die viel zu üppig gestaltete Karte wählt. Wir zeigen dir deshalb ab sofort stylische und geschmacklich hochwertige Klassiker — oder jene, die es werden könnten — des Streetfood-Universums. Und an welchem Tag geht das am besten? Richtig: samstags! Denn genau dann hat doch jeder von uns genügend Zeit, entspannt neue Köstlichkeiten zu entdecken. Here we go – entdecke unseren Streetfood Saturday.

Streetfood Saturday: Auf nach Italien

Jetzt, wo die Temperaturen nun wärmer und die Tage länger werden, klopft der Sommer an die Tür. Langsam fangen wir also an, uns in bevorstehenden Sommergefühlen zu schwelgen und sind innerlich schon längst verreist – natürlich nach Bella Italia, dem zweitbeliebtesten Urlaubsland der Deutschen. Sonne tanken, durch historische Altstädte schlendern und das Leben genießen. Dolce Vita halt. Dazu darf natürlich das passende Streetfood nicht fehlen und lass dir eins gesagt sein: Das haben die Italiener*innen auf jeden Fall drauf. Neben Arancini gibt es noch zahlreiche andere Köstlichkeiten, die man ganz einfach auf die Hand kriegt. Wir denken da an Piadina Romagna, einem Fladenbrot mit einer köstlichen Füllung. Deswegen geben wir dir heute auch das Rezept dafür mit an die Hand. Gönn dir!

Wenn’s heiß ist, kommt so ein leichter Snack wie unsere Piadina Romagna gerade recht. Dazu noch eine herrlich würzige Füllung, bestehend aus luftgetrocknetem Schinken, nussigem Rucola und mildem Mozzarella. Wer will, toppt das Ganze noch mit grünem Pesto und fertig ist das Streetfood-Glück. Wie immer gilt allerdings: Ganz nach deinem Geschmack. Tob dich also aus, was die Füllung angeht und schau was du gerade ohnehin im Kühlschrank hast.

Piadina Romagnola – Fladenbrot Italian Style

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 70 min Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Portionen: 5 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Piadona Romagnola aus Italien ist Streetfood durch und durch. Das Fladenbrot wir gefüllt, gefaltet und heiß oder kalt auf die Faust serviert. Style für die Seele!

Zutaten

Für das Brot

Für die Füllung

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Schmalz, Hefe und Salz in die Mulde geben und das Wasser nach und nach einarbeiten, bis ein fester Teig entsteht. Den fertigen Teig abgedeckt eine Stunde ruhen lassen.
  2. Nun den Teig in 5-6 Teiglinge teilen. Die Kugeln zu flachen Fladen mit etwa 22-25 cm Durchmesser ausrollen. Eine Gusspfanne erhitzen und die Fladen in der Pfanne mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei hoher Flamme jeden Fladen einzeln von beiden Seiten backen, bis sich goldbraune Stellen bilden. 

  3. Die fertigen Piadine nach Lust und Laune belegen. Zum Beispiel mit Schinken, Tomaten und Ruccola. Wer mag, kann unser Petersilien-Pesto mit Walnüssen als Sauce und Aufstrich nutzen. Das passt wunderbar.