Heute ist der Tag der Tortellini. Der kleinen, so kunstvoll geformten und kreativ gefüllten Pastapäckchen aus dem Land der Nudeln, die weltweit gefeiert werden und einen festen Platz in den Küchen erobert haben. Wir haben uns natürlich vielfach und reichhaltig mit ihnen befasst. Daher finden wir es mehr als angemessen, dass ihnen ein fester Tag im Food-Kalender zusteht. Wir huldigen ihr am heutigen Tag der Tortellini und präsentieren euch unsere Lieblingsgerichte. Viel Spaß und unbedingt nachkochen!

Tortellini sind einfach sexy

Dass Tortellini einen erotischen Touch haben, ist uns nicht wirklich bewusst, auch wenn ihre besondere Form kein Zufall sein kann. Die Etymologie des Gerichts führt in die römische Mythologie. Der Legende nach ist die Form der Tortellini eine Huldigung an die Schönheit der Göttin Aphrodite und ahmt ihren perfekten Bauchnabel nach. Der Koch einer Taverne, in der Venus in ihrer menschlichen Gestalt einkehrte, warf einen verstohlenen Blick durch ein Schlüsselloch und erblickte den göttlichen Bauchnabel. Um sich für immer an diesen Anblick zu erinnern, formte er die ersten Tortellini… so muss es gewesen sein, kein Zweifel!

Tortellini sind Pasta, basta!

Und weil das so ist, kommen auch Tortellini nicht ohne Pasta-Teig aus, den wir für euch in einem Basisrezept bereitgestellt haben. Aus ihm lassen sich nahezu alle gewünschten Formen zaubern, natürlich auch die des göttlichen Bauchnabels. Dazu bekommst du zwei Vorschläge serviert, was du mit deinen Tortellini machen kannst. Nachdem der Teig steht, kann fleißig und kreativ gefüllt werden. Egal ob du dich für Ricotta und Spinat, Fleischfarce oder Fisch entscheidet, du wirst durch Übung immer näher an die perfekte Form kommen. Wenn deine Tortellini fertig sind, kannst du damit anstellen, was du willst. Wir haben uns bei der Auswahl auf zwei Klassiker beschränkt.

Weitere Kombinationen aus unserer Pasta-Küche

Natürlich kannst du dir aus unserem Saucen- und Pesto-Bestand selbst welche aussuchen und zu deinen Tortellini kochen. In unserem Beitrag zum Thema erklären wir dir außerdem, welche Sauce zu welcher Pasta am besten passt. Zu Tortellini zum Beispiel geht immer ein leckeres Pesto. Hier ein paar unserer Empfehlungen.

Zu selbst gemachter Pasta solltest du dir und deinen Gästen einen leckeren, passenden Wein gönnen. Ein paar Dips zum Getränkepairing findest du im entsprechenden Beitrag. Mit unseren Food News und dem Küchentalk bleibst du außerdem immer auf dem Laufenden und erfährst, welcher Food-Feiertag schon gefeiert wurde. Und vergiss nicht: Beim Tortellini formen immer an den schönsten Bauchnabel aller Zeiten denken.

Peace!