Veröffentlicht inVerbraucherthemen

Drinkify-App: Wie eine App Getränke-Pairing ermöglicht

Drinks und gute Musik führen entweder zu bleibenden oder zu keinen Erinnerungen. Wenn sie bleiben, werden es aber häufig Erinnerungen fürs Leben. Wer schon die richtige Musik hört, aber Inspiration für den passenden Drink braucht, für den könnte die App Drinkify genau das Richtige sein! Die generiert nicht nur besondere Drinks, sondern garantiert auch ein Lächeln im Gesicht beim Lesen der Vorschläge.

Drinkify: Freunde sitzen um einen Tisch und stoßen gemeinsam an
Zu Musikern ausgewählte Drinks: Drinkify sorgt für witzige Abendunterhaltung. © GettyImages/Maskot

Was macht einen geselligen Abend erst so richtig perfekt? Genau, die passende Musik! Denn zu einem guten Drink gehört auch immer gute Musik. Da es aber auch ziemlich wichtig ist, was gerade aus den Bluetooth-Lautsprechern schallt, haben sich die Erfinder*innen von der App Drinkify etwas Besonderes ausgedacht: Ein passgenaues Getränke-Pairing mittels App. Schließlich passt zu den melancholischen Weltschmerz-Klängen von Lana del Rey der Vodka Energy eher weniger. Mit Drinkify werden dir passende (Long-)Drinks vorgeschlagen, die mit deiner Playlist des Abends harmonieren. Quasi die Kirsche auf dem Sahnehäubchen für den perfekten Abend.

Musik und passende Drinks dank Drinkify

Jede*r hat doch diese eine Platte, die eine Playlist oder CD, die nur zu ganz bestimmten Momenten aufgelegt oder angemacht wird. Und für immer an diese Momente erinnert, hört man die Lieder Jahre später. Diese Erinnerungen sind zusätzlich oft noch mit Menschen verbunden und manchmal eben auch mit den Drinks dieser Zeit. Musik, Drinks und Menschen werden so zu einer Mischung, die generationenübergreifend funktioniert. Denn Schlagerinterpreten kommen bei der Generation Ü60 gut an, sind aber auch der Fetenknaller jeder Abifahrt. Die dazu bestellten Drinks könnten unterschiedlicher nicht sein (irgendwas zwischen Eierlikör und Korn-Cola). Drinkify hat für all jene, die sich nicht an ihren Lieblingsdrink zu der Zeit erinnern, eine Lösung gefunden: die App, die dir passende Drinks zu deinen Lieblingsmusikern vorschlägt.

Die von der App ausgewählten Getränke sind nicht ganz zufällig. So besteht Britney’s Drink vermutlich nicht aus Versehen aus denselben Zutaten wie der bekannte Skinny-Bitch-Longdrink. Wer gerne den Klängen Bob Marleys lauscht und den vorgeschlagenen Drink mixen möchte, muss nicht nur Flüssiges auf die Einkaufsliste schreiben:

  • Bob Marley: Marihuana, Club Mate und Kirschsaft – ob das gut geht?
  • The Weeknd: Bourbon on the rocks – ein schlichter Klassiker
  • Billie Eilish: Ein Cocktail aus Pisco, Eiweiß und Nordic Mist – klingt mindestens so extravagant wie der Sound der Künstlerin
  • Lil Nas X: ein Shotglas Ouzo – simpel und pur

Getränke-Pairing per App: Unser Fazit

Die App hat wirklich erstaunlich viele Musiker, von Beethoven bis Finch Asozial, abgespeichert, die Drinks bewegen sich zwischen albern und lecker. Voraussetzung für einen Mix-Abend a la Drinkify ist eine prall gefüllte Bar, die vermutlich die wenigsten zu Hause haben. Für witzige Abendunterhaltung sorgt die App aber auf jeden Fall. Durchklicken und inspirieren lassen… und natürlich mit Maß genießen!

Du willst dich nicht auf Drinkify verlassen? Dann haben wir Ideen für tolle Cocktailrezepte – mit und ohne Alkohol.

Apropos Cocktails: Kennst du schon unseren Tipsy Tuesday? Jeden Dienstag stellen wir dir einen außergewöhnliche, klassischen oder trendigen Drink vor und verraten dir etwas mehr über Zutaten oder die Story dahinter.