An und für sich ist ein Rührei ja ein ziemlich einfaches Gericht – zumindest, wenn man nicht gar so kritisch mit dem Ergebnis ist. Was wir nämlich meist bekommen? Trockene, „totgebratene“ Eiermasse, die meist auch noch zu wenig (oder zu viel) gewürzt ist. Was wir aber eigentlich wollen, ist ein feines, cremiges Rührei, das vollmundig nach Butter schmeckt. Hach ja! Wir verraten dir heute, wie du das Frühstück deiner Träume zauberst – und mit welcher Zutat dein Rührei ultra-cremig wird.

Extra-Zutaten für cremiges Rührei: Geduld uuund…

Also, zunächst einmal vorneweg: Nebst der richtigen Zutaten, braucht es noch etwas Weiteres für ein cremiges Rührei: Geduld – und ein ausdauerndes Handgelenk. Wer es nämlich auf die ultimative Cremigkeit abgesehen hat, der muss sich für sein Rührei eben etwas Zeit nehmen. Wir fassen mal kurz zusammen, wie es geht.

Eine beliebige Anzahl an Eiern in einer Schüssel aufschlagen – aber nicht zu viele nehmen, da das Rührei sonst wirklich ewig braucht. Eier mit Salz würzen und Masse richtig gut durchquirlen. Das Ganze dann etwa zehn Minuten stehen lassen, damit sich das Salz auch gut auflösen kann.

Nun Butter in einer der Eiermasse entsprechend großen Pfanne schmelzen und das Ei hineingeben. Nun sofort die Hitze auf ganz kleine Flamme herunterschrauben – und nun rühren, rühren und nochmals rühren. Das dauert eine Weile, aber mit der Zeit beginnt das Ei, langsam, aber sicher zu stocken.

Und jetzt: Aufgepasst!

Und hier kommt dann auch die Zutat für ein besonders cremiges Rührei ins Spiel. Und zwar: kalte Butter, in kleinen Flocken. Diese einfach über dem Ei verteilen und beim kontinuierlichen Rühren unterheben. Sobald das Ei so gestockt ist, wie du es gerne magst, kann auch schon serviert werden.

Probiere es unbedingt aus, du wirst restlos begeistert sein! Und apropos Begeisterung – diese Omeletts haben auch das Zeug für kulinarische Begeisterungsstürme.

Die Zutat für ein cremiges Rührei kennen wir nun also – aber wusstest du, dass es auch eine spezielle Zutat für besonders knusprige Kartoffeln aus dem Ofen gibt? Bei uns erfährst du mehr.