Wenn es draußen kalt, grau, nass und irgendwie dunkel ist, lieben wir geselliges Beisammensein mit Freunden und der Familie ganz besonders. Und besonders schön wird das Ganze, wenn es auch noch leckeres Essen gibt! Deshalb sind Mini-Food-Events wie ein Fondue- oder Raclette-Abend natürlich super beliebt. Was wärne solche Anlässe aber ohne das gewisse Etwas? Aus genau diesem Grund stellen wir dir heute die tollsten Dips für Raclette (und natürlich auch Fondues) vor.

Dips für Raclette: Ohne Knofi geht’s nicht!

Knoblauch-Dips erfreuen sich irgendwie ja auch nicht ohne Grund einer großen Beliebtheit. Sie passen toll zu Kartoffeln und sind auch zu verschiedenen Fleisch-Leckereien ein Highlight – vor allem, wenn diese gegrillt sind.

Na? Schreit doch alles nach Raclette, findest du nicht auch? Hier gehören Kartoffeln quasi zum Standard-Repertoire – und auch Fleisch spielt eine wichtige Rolle, vor allem, wenn dein Raclette-Gerät über einen heißen Stein oder eine Grillplatte verfügt.

Hier also unsere Tipps für Knoblauch-lastige Sößchen. Da ist sicher das richtige für dich dabei:

Ohne „rote Saucen“ geht’s ja auch nicht

Neben cremigen Raclette-Dips wie den eben genannten Knoblauchsaucen müssen auch rote Saucen auf den Tisch. Der Klassiker ist da Ketchup – den man einfach so im Supermarkt kaufen oder auch selber machen kann. Alle, die im Sommer gern grillen, werden eine BBQ-Sauce beim Raclette-Abend nicht missen wollen. Und für alle Fans feuriger Dips haben wir natürlich auch noch etwas in petto:

Pesto, Pesto, Pesto!

Ein selbst gemachtes Pesto kann zum idealen Dip für dein Raclette werden. Pestos passen etwa hervorragend zu verschiedenen Sorten Fleisch, aber auch zu Kartoffeln, Käse und verschiedenem, mediterranem Gemüse. Hier unsere Rezept-Vorschläge:

Zauber des Orients

Wo wir schon bei mediterranem Gemüse waren: Zu solchem passen auch Hummus und Co. Die zumeist veganen Dips bringen besondere Würze in deinen Raclette-Abend und lassen sich auch toll nur mit Brot wegnaschen.

Unsere Dips für deinen Raclette-Abend – da war doch sicher das eine oder andere passende Rezept für dich dabei! Und welche Zutaten man klassischerweise für den Raclette-Abend braucht, verraten wir dir hier. Dann kann die Einkaufsliste ratzfatz geschrieben werden.