Kannst du an heißen Sommertagen auch nie genug von erfrischendem Eis bekommen? Dann kannst du mit diesem Rezept ganz einfach dafür sorgen, dass dir dein Vorrat nie ausgeht. Die Food-Bloggerin Gemma Stafford hat ein Grundrezept für Eis gezaubert, für das du nur zwei Zutaten brauchst! Aus dieser Basis machst du dann ganz einfach jede Sorte deiner Wahl.

Eis aus zwei Zutaten – das ist das Grundrezept:

Für die köstliche Eis-Basis brauchst du nur zwei Zutaten, die du vielleicht sogar schon im Kühlschrank hast. Laut der Food-Bloggerin dauert die Zubereitung nur etwa eine halbe Stunde. Aus ihrem Rezept werden etwa 1,5 Liter leckere Basis für deine Eis-Kreation. Und diese Zutaten brauchst du:

  • 450 ml geschlagene Sahne
  • 400 ml gezuckerte Kondensmilch

Und so bereitest du die Basis zu: Zuerst schlägst du nur die Sahne auf, bis sie schön locker ist. Nun rührst du die Kondensmilch unter, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Schon ist die Basis für dein Eis aus zwei Zutaten fertig!

Und was ist deine Lieblingssorte?

Hast du das Eis aus zwei Zutaten einmal zubereitet, sind deiner Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Egal, was deine Lieblingssorte ist, dieses Grundrezept kannst du durch jede Zutat deiner Wahl erweitern. Ob du nun lieber Früchte magst oder Schokolade ein absolutes Muss ist, du kannst die Zutaten einfach zur Masse geben. Sobald du glücklich mit deiner Kreation bist, frierst du das Eis ein.

Gut zu wissen: Wenn du sofort mehrere Sorten kreieren möchtest, kannst du die Grundmasse natürlich direkt aufteilen. So bereitest du in Windeseile mehrere Geschmacksrichtungen zu. Die Eis-Basis aus zwei Zutaten bleibt dabei immer gleich.

Ein zeitloser Klassiker ist natürlich das klassische Vanilleeis. Um die beliebte Sorte herzustellen, musst du nur etwas Vanilleextrakt zur Grundmasse hinzufügen und schon kannst du sie genießen! In ihrem kleinen Video zeigt Bloggerin Emma außerdem einige weitere Sorten, an denen du dich probieren kannst. Egal ob Cookies oder Cheesecake, du kannst dich ganz nach deinen Vorlieben austoben.

Blitzschnell gefroren!

Sobald du das Eis aus zwei Zutaten mit Geschmackskomponenten deiner Wahl verfeinert hast, muss es nur noch in den Gefrierschrank. Je nachdem, wie viel Masse du zubereitet hast, sollte das Eis für mindestens 90 Minuten in den Tiefkühler, bei größeren Behältern natürlich noch etwas länger. Wenn die Masse durchgefroren ist, kannst du sie verputzen.


Hast du dich beim Eis schlecken schon einmal gefragt, wie viele Kalorien so eine Kugel eigentlich hat? Hier verraten wir es dir. Und natürlich lässt sich im Gefrierschrank auch anderes Essen wunderbar frisch halten. Wie lange das überhaupt haltbar ist, erklären wir dir hier.