Avocados sind mittlerweile fast zu einem Trend avanciert. Kein Wunder, denn sie sind richtig lecker und gesund. Mit der Lagerung ist das allerdings manchmal gar nicht so einfach. Erst braucht sie eine ganze Weile, um zu reifen und dann geht es plötzlich schnell, sodass man aufpassen muss, sie noch rechtzeitig zu essen. Vor allem eine angeschnittene Avocado wird auch im Kühlschrank schnell braun. Mit unseren Tipps und Tricks kannst du das verhindern. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten es gibt, Avocados länger haltbar zu machen und damit den Genusswert maximal zu steigern.


Das Fruchtfleisch der Avocado wird braun, sobald es mit Luft in Berührung kommt. Der Grund hierfür sind oxidierende Enzyme in der Avocado. Das bedeutet allerdings nicht, dass die gesamte Frucht schlecht ist. Du kannst die obere Schicht vorsichtig abkratzen und das grüne Fruchtfleisch darunter essen.

Den Avocadokern in der Frucht lassen

Angenommen, du halbierst eine Avocado und möchtest nur eine Hälfte der Frucht essen und die andere Avocadohälfte soll anschließend wieder in den Kühlschrank wandern. In diesem Fall solltest du die Avocadohälfte mit Kern im Kühlschrank lassen, da sie so weniger oxidiert. Auch wenn du beispielsweise eine Guacamole herstellst, kannst du den ganzen Avocadokern mit in die Masse geben. Deine Guacamole wird so länger ihre tolle grüne Farbe behalten.

Zitrone und Olivenöl auf das Fruchtfleisch geben, um die Avocado länger haltbar zu machen

Damit die Avocados optisch länger frisch aussehen, ist es auch ein übliches Hilfsmittel, eine Art Schutzschicht aus Säure oder Öl aufzutragen. Diese vermindert die Oxidation erheblich. Wenn du die Avocadohälfte dann auch noch in Folie einwickelst und so für einen Luftauschluss sorgst, kannst du die Oxidation noch weiter einschränken und eine Braunfärbung über mehrere Tage nahezu verhindern. Auch bei dem bereits angesprochenen Beispiel der Guacamole verhindert die Zugabe von Limettensaft eine bräunliche Färbung unabhängig vom köstlichen Geschmack.

Avocado mit Zwiebel lagern

Grundsätzlich sollte klar sein, dass eine angeschnittene Avocado im Kühlschrank länger haltbar ist, als wenn man sie bei Raumtemperatur liegen lässt. Um das Fruchtfleisch jedoch noch länger grün aussehen zu lassen, kann man die Avocadohälfte auch in einer Tupperdose mit einer angeschnittenen Zwiebel lagern. Die Zwiebel sondert in diesem Fall Schwefelgase ab, wodurch das Fruchtfleisch der Avocado länger grün bleibt. Der Bräunungsprozess kann so um einige Tage hinausgezögert werden und die Avocado ist dadurch länger haltbar.


Falls du dich auch schon mal gefragt hast, ob man Avocados auch einfrieren kann, haben wir uns in diesem Ratgeber schon einmal intensiv damit beschäftigt.

Und damit du auch noch ein wenig Inspiration für deine zukünftigen Kochprojekte mit Avocado parat hast, haben wir hier auch noch ein paar leckere Rezeptvorschläge für dich.