Hackfleisch ist bekanntlich ein ziemlich empfindliches Lebensmittel. Es hat durch die besondere Struktur ziemlich viel Oberfläche – weshalb es im Vergleich zu anderen Fleischsorten dazu neigt, schneller zu verderben. Da wird man natürlich auch fix aufmerksam, wenn man feststellt, dass das Hackfleisch an manchen Stellen grau wird. Ist das dann noch gut? Oder muss man Hack mit grauen oder gar braunen Stellen direkt entsorgen? Wir sind der Sache für dich auf den Grund gegangen.

Graues Hackfleisch noch gut? Wir verraten, was dahinter steckt

Vielleicht kennst du die Situation ja: Du holst das Hackfleisch aus dem Kühlschrank, um es zuzubereiten, und siehst im Inneren graue oder braune Stellen. Sieht nicht sehr lecker aus und man wird auch gleich misstrauisch.

Die gute Nachricht vorneweg: Die grauen Stellen im Inneren des Hackfleischs sind per se kein Anzeichen dafür, dass es verdorben ist. Vielmehr könnte diese Farbveränderung auf eine simple chemische Reaktion zurückgehen.

Im Hackfleisch befindet sich ein Protein namens Myoglobin. Dieses bildet Pigmente, sobald es zu wenig Sauerstoff abbekommt. Gerade im Inneren einer größeren Portion Hackfleisch gelangt kaum Sauerstoff ans Fleisch, weshalb eben da Pigmente gebildet werden und das Fleisch grau oder bräunlich erscheint. Eine ganz normale chemische Reaktion also – kein Anzeichen für schlechtes Hackfleisch.

Wenn du dir aber dennoch nicht sicher bist, ob das Hack noch gut ist, haben wir hier zwei kleine Tests für dich, die dir bei der Entscheidung helfen.

  1. Mach den Geruchstest. Ist das Hackfleisch frisch, hat es einen leicht säuerlichen Geruch. Wenn du aber einen süßlichen oder merkwürdigen, gar unangenehmen Geruch feststellst, solltest du vom Verzehr absehen.
  2. Lasse das Fleisch mit den grauen Stellen nach außen kurz bei Zimmertemperatur stehen – aber nur zehn bis 15 Minuten, der möglichen Keimbildung wegen. Sobald das Fleisch nämlich wieder Sauerstoff abbekommt, sollte abermals eine chemische Reaktion stattfinden und das Fleisch wird sich wieder rosa färben.

So oder so: Auf Nummer sicher gehst du, wenn du Hackfleisch möglichst schnell nach dem Kauf verzehrst. Falls es dir da noch an Inspiration fehlt, haben wir ein paar Rezept-Ideen für dich:

Ein paar weitere spannende Ratgeber haben wir auch im Folgenden für dich rausgesucht: