Mozzarella – alleine der Name ist schon Musik. Was wären Pizza, Nudelauflauf oder Tomatensalat schon ohne den milden, italienische Käsen aus Kuhmilch oder Büffelmilch? Alleine die Kombination Tomate-Mozzarella-Basilikum ist unschlagbar – ob warm oder kalt. Aber kann man eigentlich Mozzarella einfrieren? Ganz klar: Jein. Man kann es, aber es ist nicht ideal. Es gibt allerdings einiges zu beachten.

Mozzarella einfrieren – originalverpackt

Du möchtest für ein paar Tage wegfahren, hast aber noch eine Packung Mozzarella im Kühlschrank. Was nun? Schnell noch aufessen, obwohl du keinen Hunger hast? Den Nachbar*innen schenken? Fänden die eher schräg. Also pack doch den Käse so ins Tiefkühlfach, wie du ihn gekauft hast: originalverpackt! Mozzarella einfrieren ist wirklich kinderleicht.

  1. Kommst du wieder zurück von deiner Reise, dann tau den gefrorenen Mozzarella einfach über Nacht im Kühlschrank auf. Denn nicht nur der Käse, sondern auch die Flüssigkeit muss auftauen.
  2. Den Mozzarella auf keinen Fall in der Mikrowelle auftauen. Denn er wird dann zäh und verliert sein Aroma.
  3. Möchtest du deinen Kurztrip verlängern, kein Problem. Gefrorener Mozzarella hält sich bis zu sechs Monate. Am besten das Datum des Einfrierens mit einem Filzstift auf die Packung schreiben.

Wir vom EAT CLUB haben eine weitere Möglichkeit, überschüssigen Mozzarella zu reduzieren. Essen! Jedes dieser Gerichte wird durch ihn veredelt.

Weitere Varianten – in Scheiben oder gerieben

  1. Mozzarella in Scheiben in die Kälte zu schicken, ist auch eine Möglichkeit. Den Käse einfach in Scheiben schneiden und diese einzeln auf Backpapier legen. In den Tiefkühler legen. Sind diese fest, kannst du sie zusammen in einem Gefrierbeutel im Tiefkühler lagern.
  2. Geriebener Mozzarella hat eine größere Oberfläche als Käse am Stück. Er trocknet also fix aus und oxidiert schließlich. Das will niemand mehr essen.

Mozzarella einfrieren – Fazit

Du kannst Mozzarella tiefkühlen. Aber wegen seines hohen Wassergehaltes eignet er sich eigentlich nicht so gut dafür. Denn nach dem Auftauen ist die Konsistenz dann eher flockig. Aber zum Überbacken kannst du ihn sicherlich nehmen. Und die gefrorenen Mozzarella-Scheiben, lassen sich prima reiben.

Interessierst du dich generell für Zutaten, deren Eigenschaften sowie Tipps für die Zubereitung? Besuche doch mal unsere Kochschule. Dort erfährst du zum Beispiel, ob du Pilze einfrieren kannst.