Fast alles schmeckt besser, wenn man es paniert. Wenn Schnitzel, Kroketten und Co. von einer goldbraunen, knusprigen Panade ummantelt sind, die auch noch richtig schön würzig schmeckt, ist das bereits die halbe Miete für ein vollkommen gelungenes Dinner. Aber: Eine Panade wird normalerweise mit Ei und Milch angerührt. Alle, die tierische Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen haben, stellt sich also die Frage: panieren ohne Ei und Milch, wie geht das?

So klappt das Panieren ohne Ei

Nur weil sie kein Schnitzel mehr essen, gibt es trotzdem noch genügend Alternativen, für die sich Veganer*innen eine knusprige Panade wünschen. Da wären Tofu, Gemüseschnitzel, Kroketten, Blumenkohl-Wings und viele andere Knusperstücke. Die gute Nachricht: vegan panieren ist möglich – und glücklicherweise auch gar nicht schwer. Weder brauchst du dafür komplizierte Zutaten noch viel Zeit.

Diese Zutaten brauchst du fürs Panieren ohne Ei:

  • 100 ml Pflanzendrink (zum Beispiel Soja oder Hafer)
  • 2-3 EL Mehl
  • Salz
  • Paniermehl, Semmelbrösel oder Pankomehl

So geht’s:

  1. Zuerst die vegane Milch mit dem Mehl glattrühren und salzen. Ein paar Minuten stehen lassen. Der Mix sollte schön sämig sein.
  2. Nun einen zweiten Teller mit Paniermehl (oder einer Alternative) bereit stellen.
  3. Das Frittiergut nun zunächst in der Mehl-Mischung und dann im Paniermehl wälzen, bis es rundherum von beiden rundherum bedeckt ist.

Wer möchte, kann die Panade noch mit weiteren Gewürzen oder Kräutern verfeinern. Auch ein wenig Abrieb einer Bio-Zitrone macht sich gut darin, die Panade bekommt dann ein feines, frisches Aroma.

Wieso vegan panieren?

Gründe für den Verzicht auf Eier und Milch gibt es viele für Veganer*innen. Sie betreffen Umwelt und Klima, sind aber auch ethischer Natur, etwa wenn es um die zum Teil unwürdigen Haltungsbedingungen in der Viehwirtschaft geht. Mittlerweile gibt es nicht nur für das Panieren ohne Ei gute Alternativen, auch in Sachen Backen und Kochen ohne Eier sind Veganer*innen kreativ geworden. Außerdem entdecken immer mehr Lebensmittelproduzent*innen den pflanzenbasierten Markt und bringen beispielsweise vegane Milch-Alternativen auf den Markt.

In unserer Kochschule findest du viele spannende und hilfreiche Informationen rund um die vegane Ernährung. Schau gerne mal vorbei und informiere dich, was es in der Veggie-Welt für Neuigkeiten gibt.