Urlaubsgefühle in der Heimat: In den Sommermonaten und im Frühherbst biegen sich die Tische auf den Wochenmärkten. Man bekommt alles in Hülle und Fülle und die Aromen sind betörend. Jede*r kann dann kochen wie im Urlaub – mit frischem Gemüse, süßem Steinobst und zarten Kräutern. Und die belgische Kochbuchautorin Pascale Naessens hat in ihrem im April 2022 erschienenen Buch „Gutes Essen – großer Genuss“ eine Menge fantastischer Rezeptvorschläge. Ich würde am liebsten sofort mit einem Korb auf den Markt gehen, um anschließend den Kochlöffel zu schwingen.

„Gutes Essen – großer Genuss“: Das Buch darf in meiner Wohnung bleiben

Es sieht schön aus. Es fühlt sich gut an. Wer möchte schon ein hässliches Buch in seiner Wohnung haben? Niemand. Eben! Die stimmungsvoll arrangierten Bilder von Roos Mestdagh und Ramon de Llano sind ruhig, einladend und nicht aufdringlich. Ich sehe die schönen Teller und Schüsseln praktisch vor mir stehen und möchte am liebsten gleich zugreifen. Geht leider nicht, sind ja Bilder! Übrigens hat die Autorin Pascale Naessens die schönen Keramiken selbst getöpfert. Ihre Liebe zum Detail ist auf jeder Seite des Buches „Gutes Essen – großer Genuss“ spürbar.

Es wird Ihnen Spaß machen. Sie werden kochen und gesund essen, ohne Hunger zu haben … Es ist eine Wiederentdeckung der eigenen Kräfte. Sie werden sich einfach wohl fühlen.

Pascale Naessens

Aufbau des Kochbuches „Gutes Essen – großer Genuss“

Zunächst geht es um ein gutes Leben. Das dauert in der Regel länger, wenn die Lebensmittel hochwertiger und so wenig wie möglich verarbeitet sind. Für jene Leser*innen, denen dies neu ist, ist der Teil auf jeden Fall lesenswert. Man möchte sofort loslegen mit dem gesunden Leben. Dann folgen Informationen über die Vorteile einer genussvollen mediterranen Low-Carb-Ernährung und wie man diese auch umsetzen kann. Zum Abschluss erleichtern Hinweise zu den Mengenangaben sowie die Beschreibung nicht alltäglicher Zutaten, wie etwa schwarzer Knoblauch, Leser*innen die Zubereitung. Ab Seite 14 kommen die Rezepte. Juchu!

Echte Wohlfühlküche mit grandiosen Rezepten

Kommen wir zum Genuss: Unterteilt in Suppen, Salate, Tapas und Mittagessen, Frühstück und Desserts entführt uns Pascale Naessens in eine Welt voller unkomplizierter und raffinierter Gerichte. Die Liebe zu gutem und alltagstauglichem Essen wird auf jeder einzelnen Seite deutlich. Und sie trifft meinen Geschmack vollkommen: nicht zu exotisch, nicht zu scharf – sondern bodenständig, gesund und lecker. Und das Beste: Fast alle Gerichte sind in 15 oder 25 Minuten fertig. Meine Post-its habe ich irgendwann weggelegt, ich hätte das ganze Buch tapeziert. Ich bin begeistert.

Rezept für Fisch mit Gemüse alla Puttanesca

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Sardellenfilets (in Öl)
  • 60 g kleine, schwarze Oliven
  • Butter
  • 30 g Kapern
  • 300 g Weißfisch (z.B. Seewolf, Kabeljau)

Zubereitung

Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Sardellen abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Große Oliven halbieren.

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und darin Knoblauch, Sardellen und Kapern anbraten. Die Oliven dazugeben und alles noch 1 Minute braten. Die Tomaten waschen, hinzufügen und einen Deckel auflegen.

Den Fisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten nach 2 Minuten vorsichtig mit einer Gabel einstechen (damit sie nicht aufplatzen). Dann den Fisch dazugeben. Alles weitere 2-3 Minuten köcheln lassen, bis der Fisch gar ist. Sofort servieren.

Mein Fazit

Ganz klar: kaufen! Gern auch zwei oder drei Exemplare. Denn das Kochbuch ist ein tolles Geschenk für Menschen, die gerne kochen und es sich gutgehen lassen möchten. Anregungen und Inspiration finden sie in diesem Buch garantiert.

Pascale Naessens: „Gutes Essen – großer Genuss„, ZS Verlag, 24,99 Euro.

Buchcover „Gutes Essen – großer Genuss“ © ZS Verlag