Heute ist schon Donnerstag, da können wir ruhig mal darüber nachdenken, wie wir die Woche bisher erlebt haben. Erinnern wir uns beispielsweise noch, was wir am Montag zum Mittag gegessen haben? Waren wir gestresst im Job oder haben wir uns selbst auch mal einen Moment der Ruhe gegönnt, um durchzuatmen? Im Rahmen des Thoughtful Thursday stellen wir uns diese und andere wichtige Fragen, denn: Wir möchten uns selbst, aber auch unserer Umgebung etwas Gutes tun.

Gönn‘ dir die Zeit für ein wohltuendes Gericht, trink einen heißen Tee oder einen selbst gemachten, frischen Smoothie. Vielleicht gehst du heute auch mal auf den Markt und schaust, was die Produzenten aus deiner Region so zu bieten haben.

Vielleicht möchtest du heute auch mal kreativ werden, Produkte im Supermarkt stehen lassen und stattdessen selbst herstellen. Der Vorteil: Du bestimmst, welche Zutaten am Ende darin landen. Wir hätten da schon eine Idee…

Thoughtful Thursday: Selbst gebacken macht doppelt Spaß

Sich Zeit in der Küche zu nehmen und leckere Sachen zu kochen, zu backen und sonst wie zuzubereiten lohnt sich immer. Wir finden, bei selbst gebackenem Brot fällt die Belohnung besonders üppig aus. Mit Franzis saisonalen Bärlauchbrot, das zudem mit ultragesunden Nüssen aus dem Ofen kommt, bist du sowas von auf dem richtigen Weg… Saisonal dank Bärlauch, gesund dank Nüssen und wahrlich befriedigend, wenn du es noch heiß aus den Ofen holst. Am besten du rührst eine kleine Schale mit Olivenöl und etwas Salz an und dippst den ersten Bissen deinen duftenden Brotes sofort. Denn du musst dein Ergebnis schließlich testen!

Wenn du deinen Nachbarn oder Freunden eine Freude machen willst, nimm die doppelte Menge und backe eine dieser Köstlichkeiten mehr mit. Über so eine Aufmerksamkeit freut sich garantiert jede*r!

Die Arbeitswoche ist schon so gut wie geschafft und es ist fast Wochenende! Mit welchen Rezepten du deine freien Tage gebührend einläuten kannst, zeigen wir an unserem Freaky Friday.

Bärlauchbrot mit Nüssen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 60 min Ruhezeit 60 min Gesamtzeit 2 hrs 15 Min. Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Bald ist wieder Bärlauchzeit und wir bereiten uns mit passenden Ideen darauf vor. Heute mit dem Rezept für selbst gebackenes Bärlauchbrot.

Zutaten für 1 Brot

Zubereitung

  1. Mehl, Trockenhefe, Salz, Zucker und lauwarmes Wasser vermengen. Olivenöl zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken und an einem warmen Ort ohne Zugluft 30 Minuten ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit Bärlauch abspülen, trocken schütteln, Stiele entfernen und Blätter hacken. 

  3. Nach der Ruhezeig gehackten Bärlauch und Nüsse in den Teig kneten und diesen nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

  4. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform oder Brotbackschale einfetten und mit Mehl bestäuben, bevor der Teig hineingefüllt wird. Die Oberfläche einige Male mit einem Messer einritzen und anschließend mit 3 EL Wasser einpinseln.

  5. Nun das Brot 50-60 Minuten backen und nach erfolgreicher Stäbchenprobe aus dem Ofen holen. Das Brot auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.