Man füge Rotwein, Zucker, Zitronensaft hinzu. Was man erhält: Sangaree, einen absoluten Klassiker der Cocktail-Geschichte schlechthin. Stellt man diesen diese Mischung in größeren Mengen her und versieht diese optional mit Sternanis und Muskatnuss, erhält man was? Genau, einen Punsch. Heute tweaken wir das Ganze allerdings etwas und ersetzen den Wein durch Ale, mixen etwas Fancyness dazu und erhalten einen stylischen Biercocktail: den Ale Sangaree!

Ale Sangaree schön und gut – habt ihr nicht mehr Drinks?

Obwohl ich hoffe, dass du bis zum Ende des Games durchhältst, kann ich dir auch weitere Drinks empfehlen. Da wäre zum Beispiele ein klassischer Moscow Mule, der geht einfach immer. Wenn du dich pushen willst, dann geht nichts über den Electricity. Die Cola hat extra Koffein und dreht die Zeiger zweimal im Kreis. Wichtiger sind aber Snacks, damit du gut durch die Nacht kommst. Also bevor du dich an unsere Haus-Bar setzt, schau erstmal, was wir alles in der Snack-Ecke stehen haben. Hier ein paar Vorschläge:

Das passt dann perfekt zum Abend. Voller Tisch, volle Gäste. Top! Im Cocktail ist neben einem fruchtigen IPA noch Vodka drin. Zum Mixen eignet sich ein leichter Vodka wie der CÎROC Ultra-Premium Vodka oder, wegen der geilen Flasche, der Allie Vodka. Beim Bier bin ich als Neu-Berliner mittlerweile bei der Lemke Brauerei hängen geblieben. Die verkaufen ein Paket namens Als-Bros, damit lässt sich ein herrlicher Ale Sangaree mixen.

Peace!

Ale Sangaree: Der Punsch-Cocktail für Genießer

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 10 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ale Sangaree erfindet den Sangaree neu und zieht ihm einen stylischen Hoodie und neue Nikes an. Biercocktails waren trendy, wenige bleiben übrig. Dieser bleibt!

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf das IPA und die Muskatnuss in den Shaker geben und shake that thing. In ein Longdrink-Glas abseihen, zweimal die Muskatnuss mit der Reibe auf die Mischung rieseln lassen und mit dem IPA auffüllen. Mit einem Holzstab vorsichtig zwei Runden rühren. Direkt servieren. 

    Du kannst dir deine Sirup natürlich selbst machen, dann dauert der Drink etwas länger.