Apfel-Schmand-Kuchen vom Blech

In der Draufsicht sieht man zwei Teller mit einigen Stücken Apfel-Schmand-Kuchen auf weißem Holz. Außerdem Servietten und eine Kuchengabel.
pinit

Herrlich, so ein frisch gebackener Kuchen! Es gibt sonntags doch nichts Schöneres, als der Duft, der langsam die eigenen vier Wände erobert, wenn etwas Selbstgebackenes im Ofen schlummert. Unser Kandidat für das kommende Wochenende ist dieser fluffige Apfel-Schmand-Kuchen vom Blech. Er reicht locker für dich und ein paar Freunde oder Familienmitglieder. Aber Achtung: Fängt man mit dem ersten Stück an, ist ein Ende erst in Sicht, wenn das gute Stück komplett verputzt wurde. Vorher kann man einfach nicht aufhören!

Was man aus Äpfeln außer Apfel-Schmand-Kuchen noch alles zaubern kann? Einiges, wie diese drei Rezepte beweisen:

Aber da geht noch mehr, vor allem in Sachen Kuchen. Passend zur Saison ist unser Pumpkin Pie mit Obst ein echter Star auf der Kaffeetafel. Ein ganz kleines bisschen beschwipst erscheint dieser Guinness Cake zum Kuchenkränzchen. Aber das macht er mit seinem schokoladigen Charakter schnell wieder gut.

Übrigens: Wir haben fünf Tipps für den perfekten Blechkuchen für dich gesammelt. Schau mal bei uns in der Kochschule vorbei. Viele weitere Kuchen und Ideen mit Äpfeln findest du in unserer Rezeptsammlung.

Apfel-Schmand-Kuchen vom Blech

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 40 min Ruhezeit 40 min Gesamtzeit 1 hr 35 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Apfelkuchen schmecken am allerbesten im Herbst. Ganz besonders trifft das auf dieses Exemplar mit Schmand zu. Achtung, Suchtgefahr!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst die Hefe in die Milch bröseln, 1 TL Zucker zufügen und auflösen lassen. Währenddessen die Butter zerlassen und mit Mehl, 55 g Zucker und Salz mischen. Dann die Milch mit der Hefe dazu gießen und einen glatten Teig kneten. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Währenddessen die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Schnitze schneiden. Diese mit etwas Zitronensaft beträufeln.

  3. Anschließend ein Blech einfetten und 2/3 vom Teig darauf ausrollen. Wieder abdecken und nochmals 10 Minuten ruhen lassen. Jetzt die Apfelschnitze gleichmäßig auf dem Teig verteilen, 2 EL Zucker darüber streuen, ebenso Zimt. Eier, Schmand und restlichen Zucker glattrühren und ebenfalls über den Äpfeln verteilen.

  4. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den übrigen Teig in Streuseln über dem Kuchen verteilen und diesen 40 Minuten backen.

Markiert: