Apfelstrudel-Kranz mit Mandeln

Apfelstrudel-Kranz mit Mandeln auf Teller
pinit

Was gibt es besseres als warmen Apfelstrudel mit Eis: unseren Apfelstrudel-Kranz mit Mandeln. Der ist zum Reinbeißen lecker und fruchtig. Natürlich kannst schnell in den Supermarkt gehen und dir einen fertigen Apfelstrudel-Kranz mit Mandeln kaufen, dies ist aber kein Vergleich zu unserem Prachtexemplar.

Du bist ein Fan von Apfelgebäck, dann haben wir noch mehr für Rezepte für dich:

Falls du den Apfelstrudel-Kranz mit Mandeln nicht innerhalb weniger Tage schaffst, kannst du ihn auch einfrieren. Wir verraten dir, wie du Backwaren einfrieren kannst. Aber Achtung, dafür sollte er wirklich vollständig ausgekühlt sein. Backst du ihn also für das nächste Wochenende vor, lass ihn trotzdem nach dem Backen kurz stehen, bevor du ihn einfrierst.

Eine wichtige Frage müssen wir hier noch klären: Stimmt denn jetzt diese Redensart mit dem „one apple a day…“? Lies das hier doch mal nach, bevor du unseren Apfelstrudel-Kranz mit Mandeln machst. Und welche Lebensmittel wiederum entgiftend wirken, verraten wir dir auch.

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 80 min Ruhezeit 50 min Gesamtzeit 2 hrs 10 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Apfelkuchen-Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Diese Variante vom Apfelstrudel allerdings gibt es nicht alle Tage. Deine Gäste werden Augen machen!

Zutaten

Für den Teig:

Für die Füllung:

Zubereitung

  1. Für den Teig zunächst Mehl mit zwei Esslöffeln Zucker und einer Prise Salz vermengen. Dann Öl mit 175 ml Wasser glatt rühren und unter das Mehl kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann als Kugel geformt in Frischhaltefolie wickeln und für etwa eine Stunde ziehen lassen. 

  2. In der Zwischenzeit die Mandelblättchen für die Füllung in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann beiseite stellen. Die Löffelbiskuits fein zerbröseln. Anschließend die Äpfel waschen, entkernen und klein würfeln, dann mit Zitronensaft und 100 g Zucker verrühren.

  3. Nun die Butter schmelzen. Den vorbereiteten Teig auf einem großen Geschirrhandtuch mit Mehl ausrollen. Darauf mit den Händen zu einem Quadrat (etwa 65 x 65 cm) dehnen. Die geschmolzene Butter darauf verteilen. Dann zwei Drittel der Mandelblättchen sowie die Hälfte der Apfelstücke und die gemahlenen Biskuits auf die unteren Quadratseite legen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

  4. Eine Ringform (26 cm ø) fetten und restliche Mandelblätter hineinstreuen. Nun den Teig mit dem Geschirrtuch vorsichtig aufrollen und mit restlicher Butter bestreichen, darauf die restlichen Apfelstücke verteilen. Den Strudel in die vorbereitete Form setzen und die Seiten gut verschließen. Darin etwa 50 Minuten backen und dann mindestens 20 Minuten abkühlen lassen. Warm mit einer Kugel Eis oder kalt mit Schlagsahne genießen.

Markiert: