Wer hat auch je behauptet, dass man für leckere Kekse Unmengen an Zutaten bräuchte? Bei unseren Bananen-Haferflocken-Keksen mit Walnuss brauchst du genauso viele Zutaten, wie sich im Namen bereits ablesen lassen. Heißt auch, dass die Knabberei ganz ohne Industriezucker auskommt. Und wenn du keine Walnüsse zu Hause hast, kannst du sie auch ganz einfach weglassen – oder durch andere Nüsse ersetzen.

Du brauchst gerade einmal zehn Minuten deiner kostbaren Zeit – und schon landen die Kekse im Ofen. Weitere 15 Minuten später ist das Backwerk auch schon fertig. Dann muss man sich eigentlich nur kurz beherrschen, um sich an den Bananen-Haferflocken-Keksen nicht den Gaumen zu verbrennen.

Kekse gehen, wie auch unsere Bananen-Haferflocken-Kekse, natürlich auch jenseits der Weihnachtszeit und schmecken während des ganzen Jahres zu einer Tasse Tee oder Kaffee. Wir haben noch ein paar Vorschläge für dich, die einfach immer drin sind:

Bananen-Haferflocken-Kekse mit Walnuss

Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 25 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unsere Bananen-Haferflocken-Kekse mit Walnuss sind schnell und einfach gemacht und kommen sogar ohne Industriezucker aus. So macht Naschen Spaß!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als Erstes den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit die reifen Bananen schälen und mit einer Gabel gut zerdrücken. Es sollte ein Brei entstehen.

  2. Nun auch die Haferflocken und die gehackten Walnüsse dazugeben und mit einem Löffel vermengen.

  3. Aus dem Teig kleine Portionen abteilen und diese zunächst zu Kugeln formen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Kugeln darauf verteilen, dann flach andrücken, sodass eine Cookie-Form entsteht.

  4. Blech in den Ofen schieben und 15 Minuten backen lassen, bis die Kekse eine schöne goldene Färbung erhalten haben. Kekse auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen. 

Anmerkung

Tipp: Du kannst das oben genannte Rezept mit einigen Kleinigkeiten zusätzlich aufpimpen. Mische etwa ein paar Kakao-Nibs unter den Teig. Auch 1 EL Erdnussbutter kann wahre Wunder bewirken – ebenso wie etwas Zimt oder Vanille.