Exotischer Genuss: Bananenchips mit Mojo-Avocado

Der perfekte Snack für ein lateinamerikanisches Fest: unsere Bananenchips mit Mojo-Avocado ist die Verschmelzung von Mexiko und Kuba.

Einige Bananenchips auf einem Holzbrett mit der Mojo-Avocado in der Avocado-Schale.
Kuba trifft Mexiko: Bananenchips mit Mojo-Avocado. © Shutterstock/ Lecker Studio

Lust auf einen exotischen Snack? Dann kommen unsere Bananenchips mit Mojo-Avocado gerade recht. Viele denken, dass Kochbananen kompliziert zu verarbeiten sind. Allerdings lassen sich daraus ganz einfach Bananenchips herstellen, die du einfach doppelt frittieren musst, damit sie extra knusprig werden.

Die Mojo-Avocado ist inspiriert von Nikos köstlicher Mojo-Verde. Wir fügen noch etwas Koriander und Avocado hinzu, damit du einen richtig cremigen Dip hast, in denen du deine Bananenchips reintunken kannst. Dich könnte das Rezept aber auch an unsere Tostones erinnern. Es ist eben eine Mischung aus kubanischen und mexikanischen Aromen, die in diesem Fusion-Gericht miteinander verschmelzen.

Neu könnte für dich der Umgang mit Kochbananen sein. Achte bei der Zubereitung darauf, sie vorsichtig mit einem Messer zu schälen. Probiere es gar nicht erst mit den Händen. Außerdem solltest du dir die Hände nach dem Schneiden gründlich waschen, da sie sich sonst dunkel verfärben können an den Stellen, wo du die Kochbanane probiert hast.

Ansonsten gibt es bei den Bananenchips mit Mojo-Avocado nicht viel zu beachten. Vielleicht möchtest du ja noch mehr Gerichte aus der lateinamerikanischen Küche probieren. Wie wäre es mit einem dieser drei tollen Rezepte?


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Exotischer Genuss: Bananenchips mit Mojo-Avocado

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Kuba trifft Mexiko: Bananenchips mit Mojo-Avocado.

Zutaten

Für die Bananenchips

Für die Mojo-Avocado

Zubereitung

  1. Mit einem scharfen Messer die Enden der Kochbanane abschneiden. Anschließend mit der Messerspitze mehrmals entlang der Banane einschneiden. Die Kochbananenschale abziehen, quer halbieren und dann längs in dünne Streifen hobeln. 

  2. Die Bananenstreifen in etwas Öl knusprig ausbacken, bis sie goldgelb sind. Dann direkt aus dem Öl nehmen und kurz abkühlen lassen. Anschließend nochmals frittieren, bis sie knusprig sind. Dann wieder herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Abschließend mit etwas Salz verfeinern. 

  3. Für die Mojo-Avocado alle Zutaten außer der Avocado in der Küchenmaschine etwa 40 Sekunden lang mixen, bis eine glatte Sauce entstanden ist. Dann die Avocado von Schale und Kern befreien und mit der Mojo-Marinade mischen. Wer es etwas schärfer mag, kann auch die Kerne in der Chili lassen.