Frische Beeren-Quark-Torte ohne Backen

An wärmeren Tagen kann der Backofen gerne ausgeschaltet bleiben, denn dann wird einfach unsere Beeren-Quark-Torte serviert.

Beeren-Quark-Torte auf Tellern mit Besteck auf einem gedeckten Tisch mit Blumen in einer Vase
Herrlich erfrischend für heiße Tage, ohne den Ofen anzuheizen: Unsere fruchtige Beeren-Quark-Torte. © Getty Images / yumehana

Bei warmen Temperaturen nachmittags gemütlich auf dem heimischen Balkon oder im Garten sitzen, allein oder mit den Liebsten – fehlt nur noch ein Kuchen. Oft ist es aber nun mal so, dass wir keine Lust haben, den Ofen anzuwerfen oder einen richtigen Kuchen aus Mehl zu verköstigen. Gut, dass es eine Reihe an No-Bake-Rezepten gibt, so wie auch diese Beeren-Quark-Torte.

Gründe, warum diese Torte bei deinem nächsten sommerlichen Kaffeekränzchen nicht fehlen darf: Beeren und Quark sind ja ohnehin schon eine unschlagbare Kombination. Außerdem besteht der Boden aus einem Mix aus weißer Schokolade, gerösteten Mandeln und Cornflakes für den nötigen Crunch. Und dass er ziemlich einfach in der Zubereitung ist, erwähnen wir an der Stelle auch noch mal sicherheitshalber. Überzeugt? Also, dann schaff‘ schon mal ein bisschen Platz im Kühlschrank für unsere erfrischende Beeren-Quark-Torte!

Apropos Beeren: Beeren gehen immer. Vielseitig einsetzbar, süß, säuerlich – wir lieben sie berry much. Und weil es unzählige Rezepte mit den kleinen Früchten gibt, die man definitiv gemacht haben sollte, haben wir hier ein paar Ideen zusammengestellt:

Weil es nie genug No-Bake-Rezepte geben kann, folgen hier noch weitere Vorschläge für das nächste No-Bake-Projekt. Ebenfalls beerig-cremig-erfrischend ist übrigens diese Himbeer-Schmand-Torte, die quasi die coole Cousine von unserer Beeren-Quark-Torte ist. Und wenn es doch mal ein bisschen Abwechslung sein darf, dann wird dir unser Oreo Cheesecake sicherlich auch gefallen. Wer es jedoch ganz klassisch mag, ist mit dem Milchmädchen-Schüttelkuchen bestens bedient.

In unserer Kochschule haben wir übrigens hilfreiche Tipps & Tricks für dich rund um’s Kochen und Backen. Beispielsweise wie du Kuvertüre richtig schmilzt, die du für die Beeren-Quark-Torte später brauchst. Und nun viel Spaß beim Nachmachen!

Frische Beeren-Quark-Torte ohne Backen

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 16 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

An wärmeren Tagen kann der Backofen gerne ausgeschaltet bleiben, denn dann wird einfach unsere erfrischende Beeren-Quark-Torte serviert.

Zutaten

Zubereitung

  1. Kuvertüre hacken und über dem warmen Wasserbad unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen. Kuvertüre, Mandelblättchen und Cornflakes mischen und auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (24 cm ø) verteilen. Boden circa 30 Minuten kalt stellen.

  2. Von der Gelatine 15 Blatt in reichlich kaltem Wasser einweichen. 800 g Beeren waschen und gut abtropfen lassen. Erdbeeren putzen und halbieren. 300 g von den Beeren fein pürieren. Beerenpüree, Quark, Zucker, Zitronensaft und Vanillezucker glatt rühren. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen und mit 3 EL Beerenquark verrühren. Mischung unter den restlichen Beerenquark rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die übrigen gewaschenen und geputzten Beeren unterheben. Beerenquark auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen und fest werden lassen.

  3. Die übrigen 2 Blatt Gelatine einweichen. Beerennektar leicht erwärmen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Mischung kalt stellen, aber nicht gelieren lassen. Flüssigen Nektar auf die Torte gießen. Torte weitere cira 30 Minuten kalt stellen und Nektar gelieren lassen.

  4. Übrige 200 g Beeren waschen. Erdbeeren nach Belieben putzen und halbieren. Torte aus der Form lösen und mit den Beeren verzieren.

Markiert: