Denkt man an die Alpenküche, so kommen einem vor allem Leckereien wie Käsespätzle, Schupfnudeln, Knödel in allen Varianten und auch Käsefondue in den Sinn. Heute stellen wir dir ein anderes Rezept aus der Bergregion vor: eine köstliche Bergkäsesuppe mit selbst gemachten Croûtons.

Die cremige Köstlichkeit gibt eine gehaltvolle Vorspeise ab, kann aber gut und gerne auch als Hauptgericht aufgetischt werden. Das unvergleichliche Aroma kommt vom Käse, während die Croûtons für den Biss sorgen. Einfach perfekt!

Übrigens: Du kannst bei der Wahl des Käses auch ein wenig Kreativität an den Tag legen. Du kannst zum Beispiel einen Teil des Bergkäses auch durch Raclette-Käse ersetzen. Saulecker!

Noch mehr Alpenküche gefällig? Tadaaaa:

Schupfnudeln wären noch eine weitere Idee. Im Video zeigen wir dir ein besonders kreatives Rezept:

Cremige Bergkäsesuppe mit Croûtons

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Unsere Bergkäsesuppe mit Croûtons entführt dich kulinarisch in die Alpenregion. Ideal, wenn der Ski-Urlaub in diesem Jahr ausfallen muss.

Zutaten

Anleitung

  1. Als erstes sowohl die Schalotten als auch die Knoblauchzehe abziehen und hacken. 1 EL der Butter in einem ausreichend großen Topf erhitzen und beides anschwitzen. Wenn die Schalotten glasig sind, kann das Bratgut mit trockenem Weißwein abgelöscht werden.

  2. Sobald der Dampf verflogen ist, die Brühe, Milch und Sahne dazugießen und unter Rühren aufkochen lassen. Den geriebenen Bergkäse nach und nach hinzugeben und in der Flüssigkeit schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Auf kleiner Flamme warmhalten.

  3. In einer kleinen Pfanne die verbliebene Butter schmelzen. Toastbrot in Würfel schneiden und in der Butter rundherum anbraten. Suppe auf die Teller verteilen und Croûtons darüber verteilen – fertig!

Markiert: