Würziges Bifteki mit Schafskäse-Füllung

Griechische Frikadelle mit Feta-Füllung
pinit

Wir lieben die griechische Küche – und deshalb sind wir auch ein großer Fan von Bifteki mit Schafskäse-Füllung! Es schmeckt nicht nur sagenhaft, es entführt uns außerdem kulinarisch nach Hellas. Optimal, wenn der diesjährige Sommerurlaub bereits zu einer schmerzlich vermissten Erinnerung wird.

Übrigens – hättest du es gewusst? Bifteki bedeutet in etwa so viel wie „Steak“ oder (Burger-)“Patty“, weshalb es unzählige Rezepte für den Klassiker aus Griechenland gibt. Da fällt es ganz schön schwer, sich für eine der Varianten zu entscheiden!

Wir persönlich mögen ja die Variante mit Feta am liebsten – und genau aus diesem Grund stellen wir sie in diesem Rezept vor. Probiere es unbedingt mal aus! 

Und wer noch mehr Leckereien aus Griechenland entdecken will: Tadaaa! 

Würziges Bifteki mit Schafskäse-Füllung

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Bifteki mit Schafskäse-Füllung sind ein Klassiker aus Griechenland, den man unbedingt mal ausprobieren sollte – am besten mit unserem Rezept! 

Zutaten

Zubereitung

Hackfleischmasse vorbereiten

  1. Im ersten Schritt Zwiebeln und Knoblauch abziehen, dann beides fein hacken und zusammen mit dem Hackfleisch in eine Schüssel füllen.

  2. Das Ei, die Semmelbrösel sowie frische, gehackte Petersilie dazugeben und Zutaten mit den angegebenen Gewürzen abschmecken. Alles gründlich vermengen.

Frikadellen zubereiten

  1. Den Schafskäse in Würfel schneiden. Dann eine Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie auslegen.

  2. Aus der Fleischmasse acht gleichgroße Kugeln formen. Diese ganz flach auf die Frischhaltefolie pressen. Auf vier Fleischfladen mittig den Schafskäse positionieren, die anderen Fladen auf den Käse legen. Nun die Ränder beider Fladen gut zusammendrücken, damit der Käse beim Braten nicht auslaufen kann. Die Form der Bifteki soll jener von normalen Frikadellen gleichen.

  3. Nun nur noch einen Grillrost mit etwas Öl bestreichen und Bifteki von beiden Seiten fünf Minuten grillen. Wer keinen Grill hat, kann die Leckerei auch in einer beschichteten Pfanne zubereiten.

Tipps:

  1. Und was passt am besten zu Bifteki? Ganz klar: Pommes, Pita-Brot, Salat und leckerer Zaziki!

Markiert: