Einfach blau machen – Blaubeer-Muffins mit Streuseln

Mehrere Blaubeer-Muffins auf einem grauen Steintisch mit frischen Blaubeeren und Minze.

Heute haben wir dieses ultimative Rezept für Blaubeer-Muffins für euch. Denn jetzt gerade gibt es auch wieder deutsche Blaubeeren in den Supermärkten und du kannst somit lokal und frisch damit kochen. Außerdem sind sie dadurch auch preislich erschwinglicher als sonst.

Perfekte Voraussetzungen also für unsere einfachen Blaubeer-Muffins, die außerdem auch noch mit einer feinen Streuselkruste daherkommen. Sind Blaubeeren und Heidelbeeren eigentlich dasselbe? Die Antwort auf die Frage, worin sich Blau- und Heidelbeeren genau unterscheiden, kannst du hier en détail nachlesen. Oftmals wird nämlich beides für dasselbe gehalten. Das gilt im Übrigen auch für Passionsfrucht und Maracuja.

Unser Rezept für Blaubeer-Muffins ist von amerikanischen Rezepten inspiriert. Hier ist sowohl die feine Streuselkruste als auch die Verwendung von Buttermilch sehr typisch. Letztere ist dabei insbesondere dafür verantwortlich, dass du am Ende die wohl fluffigsten und weichesten Blaubeer-Muffins deines Lebens in der Hand hältst. Da in Amerika andere Maßeinheiten für Zutaten gelten, sind die Gramm-Zahlen der entsprechenden Zutaten etwas unrund, aber das sollte dich nicht verwundern und das Endresultat wird für sich sprechen.

Wir haben unseren Muffins einen ganzen Beitrag gewidmet. Schließlich sind diese total universell einsetzbar und passen sowohl zum Frühstück oder als kleiner süßer Snack über den Tag verteilt. Außerdem kann man sie ja auch noch herzhaft füllen. Das schmeckt mindestens genau so gut. Du suchst also neben unseren Blaubeer-Muffins noch nach weiteren Kreationen? Dann schau mal hier:


Zubereitungs-Methode ,
Küche
Gänge ,
Schwierigkeit Anfänger
Zeit
Vorbereitungszeit: 10 min Zubereitungszeit: 25 min Gesamtzeit: 35 Min.
Portionen 12
Beste Saison Ganzjährig geeignet
Beschreibung

Unsere Blaubeer-Muffins nach amerikanischer Rezeptur kommen mit feiner Streuselkruste und Buttermilch.

Zutaten
    Für die Streusel
  • 45 Gramm Weizenmehl
  • 65 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 3 Teelöffel Butter (kalt)
  • Für den Teig
  • 260 Gramm Weizenmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prisen Salz
  • 113 Gramm Butter (geschmolzen)
  • 200 Gramm Zucker
  • 125 Gramm Joghurt
  • 2 Eier
  • Zitronenabrieb plus etwas Saft (von 1 Zitrone)
  • 1 Teelöffel Vanillepaste
  • 60 Gramm Buttermilch
  • 1 Päckchen Blaubeeren
Zubereitung
  1. Für die Streusel alle Zutaten zu feinen Krümeln verkneten und kalt stellen.

  2. Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. In einer weiteren Schüssel Butter und Zucker zusammen aufschlagen. Dann unter weiterem Rühren den Joghurt und die Eier einzeln hinzufügen.

  3. Auch Zitronenabrieb und Saft sowie Vanillepaste unterrühren. Dann etwa 3/4 der Mehl-Mischung unter den Teig heben. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

  4. Zum Abschluss restliches Mehl sowie Blaubeeren unterheben und in die Muffin-Mulden geben. Die Streusel auf allen Muffins verteilen und alles für etwa 23 bis 26 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Viel Vergnügen.