Blumenkohl-Gnocchi

Die geformten Blumenkohl-Gnocchis liegen auf einem Brett. Daneben eine Schale voll Mehl.
pinit

Njocki oder Knotschi? Ja, die Aussprache der italienischen Spezialität aus Kartoffeln und Mehl fordert dem einen oder der anderen schon einiges ab. In manchen Familien soll sogar darüber gestritten werden, wie es denn nun richtig heißt. Worüber sich allerdings nicht streiten lässt, ist der feine Geschmack der kleinen runden und dicklichen Teigmasse. Als Beilage zu Fleischgerichten oder Pastasoßen sind Gnocchi ideal. Heute machen wir den Klassiker aber mal auf eine neue Art und Weise, nämlich als: Blumenkohl-Gnocchi.

Dafür brauchst du nur drei Zutaten. Anstelle der Kartoffeln nimmst du — du hast es dir sicher fast gedacht — Blumenkohl. Mehl und Salz geben dem Ganzen ihre Form und runden es geschmacklich ab. Unsere Blumenkohl-Gnocchi eignen sich nicht nur als hochwertige Beilage zu Fleisch oder Gemüse. Die gehen auch als Snack wunderbar durch. Klein und rund — mit einem Haps sind die im Mund.

Ein wahrer Blumenkohl-Fan hat aber nicht nur unsere Blumenkohl-Gnocchi in Petto, sondern kann gleich aus einer ganzen Riege an schmackhaften Blumenkohl-Rezepten wählen, beispielsweise diesen hier:

Solltest du auf neue Kartoffelgerichte scharf sein, dann schau doch mal in unsere Rubrik „Kochbuch der Woche„. Dort stellen wir dir jeden Montag Lektüre für deine Küchenbibliothek vor. Vor kurzem haben wir über die „Kartoffelküche“ berichtet, denn darin dreht sich alles um die tolle Knolle.

Blumenkohl-Gnocchi

Zubereitungszeit 1 min Gesamtzeit 1 Min. Portionen: 4

Beschreibung

Du hast deine Gnocchi bisher stets aus Kartoffeln zubereitet? Unsere Blumenkohl-Gnocchi liefern dir ab sofort einen ganz neuen Twist!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes ein Dampfsieb auf einen großen Topf legen und den Topf circa 5 cm hoch mit Wasser füllen. Blumenkohlröschen auf das Dampfsieb legen. Wasser bei starker Hitze einmal aufkochen. Hitze reduzieren und Blumenkohl dämpfen bis er zart ist, etwa 20 Minuten.

  2. Anschließend den Blumenkohl auf einem Küchentuch circa 15 Minuten abkühlen lassen. Mit dem Küchentuch das Wasser aus dem Blumenkohl auspressen.

  3. Mehl und Salz zusammen mit dem Blumenkohl in eine Schüssel geben und zu einem Teig mixen. Den klebrigen Teig mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und auf eine bemehlte Fläche legen (dem Teig nicht noch mehr Mehl hinzugeben, er darf ruhig kleben).

  4. Die Kugel in 8 gleiche Stücke schneiden. Jedes Stück nun zu einem 1 cm dicken kurzen Seil rollen oder formen.

  5. Den Teigstrang in 2,5 cm Stücke schneiden und gegen die Zinken einer Gabel drücken um ein Muster entstehen zu lassen.

  6. Einen großen Topf mit Salzwasser bei starker Hitze zum Kochen bringen. Gnocci hinzufügen (Vorsicht: dadurch wird das Wasser weniger kochen). Dann das Wasser wieder für 3 Minuten zum Kochen bringen. Die fertigen Gnocci schwimmen dann an der Oberfläche und können mit einer Siebkelle aus dem Wasser genommen werden. Fertig zum Servieren. Guten Appetit!