Wir sind mitten in der Rhabarber-Saison. Und die ersten deutschen Erdbeeren gibt es auch wieder am Stand oder im Supermarkt zu kaufen. Wenn das mal keine guten Neuigkeiten sind. Und um gleich mal richtig loszulegen, könntest du unseren britischen Erdbeer-Rhabarber-Pie probieren, der nicht nur toll aussieht, sondern auch extrem gut schmeckt.

Die Früchte behalten durch den Teigdeckel ihr volles Aroma und harmonieren perfekt. Lasse dich also nicht von dem unscheinbaren Aussehen täuschen, denn der leckere Pie hat es in sich. Der Begriff Pie soll sich wohl angeblich daraus ableiten, dass er an ein gefülltes Nest erinnert, dessen Inhalt sich erst beim Genuss ergibt. Sein Inhalt ist dementsprechend überraschend wie das Nest einer diebischen Elster, wie beim Erdbeer-Rhabarber-Pie auch. So erklärt sich auch der Begriff „magpie“, zu deutsch „Elster“. Und das Original aus England hat immer einen Deckel. In Amerika oder anderen Ländern Großbritanniens nimmt es dagegen mit dem geschlossenen Deckel nicht ganz so ernst.

Egal ob nun mit einer Kugel selbst gemachtem Eis oder einer unserer leckeren Kaffeevariationen, wie dem Dalgona Matcha. Mit dem britischen Erdbeer-Rhabarber-Pie machst du definitiv nix verkehrt zum nächsten Kaffeekränzchen.

Vielleicht hast du ja nach dem Pie noch Rhabarber über und fragst dich, was du noch so damit anstellen könntest? Wir hätten da noch ein paar Vorschläge für dich, um die Saison voll auszukosten:

Zur Rhabarber-Saison: Britischer Erdbeer-Rhabarber-Pie

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 50 min Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 10 min Gesamtzeit 1 hr 45 Min. Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Mit diesem köstlichen Erdbeer-Rhabarber-Pie kannst du eigentlich nichts falsch machen.

Für eine etwa 28 cm große Springform

Zubereitung

  1. Das Mehl, die kalte Butter, Salz und das kalte Wasser in einer Schüssel zu einem festen, aber elastischen Teig kneten. Es ist nicht schlimm, wenn noch ein paar Butterstückchen zu sehen sind und er nicht ganz homogen ist. In Folie einschlagen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 

  2. Anschließend die Springform mit etwa zwei Dritteln des Teigs auslegen und dabei einen kleinen Rand für die Füllung formen. Den übrigen Teig anschließend wieder kaltstellen. 

  3. Während der Teig kühlt, bereits die Erdbeeren putzen und den Rhabarber waschen und schälen. Sowohl Erdbeere als auch den Rhabarber anschließend in mundgerechte kleine Stücke schneiden und diese dann auf dem Teigboden verteilen. 

  4. Für die cremige Füllung die Eier mit geschmolzener Butter, dem Zucker und Mehl verrühren und alles vorsichtig über die Erdbeer-Rhabarber-Stückchen gießen. Nun den Ofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.

  5. Den restlichen Teig zu einer Teigplatte mit dem entsprechenden Durchmesser ausrollen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben, wenn nötig. Den Teigkreis nun auf den Pie geben und feine Löcher mit der Gabel einstechen, damit die Luft ein wenig entweichen kann.

  6. Den Pie nun etwa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche eine goldgelbe Farbe angenommen hat. Dann gleichmäßig mit dem braunen Zucker bestreuen und weitere 15 Minuten im Ofen backen.

  7. Anschließend kurz abkühlen lassen und am besten lauwarm genießen.