Brötchen ohne Gluten

Unsere Brötchen ohne Gluten sind fluffig im Teig und außen knusprig. Einfach köstlich zum Frühstück, egal ob mit oder ohne Glutenunverträglichkeit!

Auf einem Ofengitter liegen mehrere selbstgemachte Brötchen ohne Gluten. Sie sind goldbraun gebacken.
Unsere Brötchen ohne Gluten sind fluffig im Teig und außen knackig. Einfach köstlich zum Frühstück, egal ob mit oder ohne Glutenunverträglichkeit! © Getty Images / pepmiba

Glutenunverträglichkeit ist ein Problem, von dem viele Menschen betroffen sind und das ihre Ernährungsweise stark einschränkt. Aber das muss nicht unbedingt sein, wenn man weiß, wie. Mit unseren Brötchen ohne Gluten kannst du ein ganz normales Frühstück genießen, ohne später Beschwerden festzustellen. Und wenn du mit Gluten keine Probleme hast, umso besser! Diese Brötchen schmecken einfach allen.

Brötchen ohne Gluten: Sorgenfrei genießen

Bei einer Glutenunverträglichkeit sollten Betroffene alle Lebensmittel vermeiden, die das Getreideeiweiß Gluten enthalten. Es wird auch als Klebereiweiß bezeichnet. Gluten bindet Wasser in Lebensmitteln und wirkt stabilisierend, weswegen es in vielen Fertigprodukten verwendet wird. Gluten kann bei einer Unverträglichkeit jedoch zu Magenbeschwerden und Schmerzen führen.

Das Klebereiweiß ist vor allem in Getreidesorten wie Weizen, Gerste und Roggen enthalten, dementsprechend auch in allen Lebensmitteln, die damit hergestellt werden. Dazu gehören Brot, Kuchen, Nudeln oder Ravioli. Damit du mit deiner Unverträglichkeit aber nicht auf all diese Leckereien verzichten musst, haben wir heute unser Rezept für Brötchen ohne Gluten für dich. So kannst du ein entspanntes und gesundes Frühstück genießen und dann sorgenfrei in den Tag starten.

Um deine Brötchen glutenfrei herzustellen, ersetzt du einfach das herkömmliche Mehl mit einer glutenfreien Alternative. Diese ist im Einzelhandel erhältlich oder selbst herstellbar. Die restlichen Zutaten sind von Natur aus ohne Gluten und daher unbedenklich. Wir verwenden hier nur wenige Zutaten, was das Zubereiten deiner Brötchen ohne Gluten nur umso einfacher macht.


Glutenfreie Ernährung kann so schön sein, wenn man die richtigen Rezepte kennt. Um dir dabei auf die Sprünge zu helfen, haben wir hier eine Auswahl an weiteren glutenfreien Leckereien für dich:

Noch mehr Ideen für deine glutenfreie Ernährung findest du in unserer Rezeptsuche. Wir wünschen guten Appetit!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 15 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unsere Brötchen ohne Gluten sind fluffig im Teig und außen knackig. Einfach köstlich zum Frühstück, egal ob mit oder ohne Glutenunverträglichkeit!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zu Beginn Mehl und Salz in eine Schüssel geben und vermengen. In der Mitte mit den Händen eine Mulde formen. 

  2. In die Mulde die Hefe hineinbröseln. Lauwarmes Wasser und Öl hinzufügen und alles mit den Händen verkneten. Der Teig wird sehr klebrig sein, das ist aber richtig so. 

  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Hände mit glutenfreiem Mehl bestäuben und aus dem Teig 8 längliche Brötchen formen. 

  4. Die Brötchen auf dem Backblech platzieren. Die Oberfläche mit einem scharfen Messer etwas einritzen. Zwei parallele Schnitte sollten reichen. 

  5. Die Brötchen für etwa 15 Minuten ruhen lassen, damit der Teig aufgehen kann. In der Zeit den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

  6. Nach den 15 Minuten Gehzeit die Brötchen in den vorgeheizten Ofen schieben und für 15 Minuten backen lassen, bis sie eine leichte Bräune erreicht haben. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und dann frisch servieren.