Butterkeks-Kuchen mit Johannisbeeren

Ein Stück Butterkekskuchen mit Johannisbeeren angerichtet auf einem rosa Teller und mit rosa Serviette und Blumen als Deko im Hintergrund.
pinit

Wer ein Stück von unserem Butterkeks-Kuchen mit Johannisbeeren ergattern kann, erhält eine ganze Reihe an unterschiedlichen Texturen, Konsistenzen und Geschmäckern für seinen Gaumen. 

Da trifft ein saftig-fluffiger Teigboden auf eine cremige Sahneschicht, fruchtige Rote Grütze on top und als Deckel liegt ein knuspriger Butterkeks obenauf. Da ist beim Reinbeißen wirklich alles dabei. Eigentlich ist das schon kein Kuchen mehr. Denn dieses Meisterwerk verdient das Prädikat Torte. Oder wie würdest du dieses süße Backwerk nennen?

Nicht nur unser Butterkeks-Kuchen mit Johannisbeeren verdient einen Ehrenplatz auf jeder Kaffeetafel. Auch diesen himmlischen Torten gebührt er allemal:

Ein Tortenständer mit einer Kaffee-Walnusstorte auf einem weißen, rustikalen Untergrund vor dunklem Hintergrund.
pinit

Boston Cream Pie von oben abgelichtet auf hölzernem Untergrund
pinit

Schoko-Torte mit Bananen auf Teller, angeschnitten
pinit

Du kochst super gerne, bist aber dafür beim Backen noch nicht ganz so firm? Kein Problem. In unserer Kochschule findest du jede Menge Tipps und Tricks, die dir das Backen erleichtern. Zum Beispiel, wie du am besten blindbacken kannst. Oder aber was „Schwaden“ beim Brotbacken heißt. Außerdem haben wir 11 Fehler, die den Kuchen verderben, aufgelistet.

Butterkeks-Kuchen mit Johannisbeeren

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 1 Stunde Gesamtzeit 1 hr 45 Min. Portionen: 20 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unser Butterkeks-Kuchen mit Johannisbeeren vereint unterschiedliche Texturen, Konsistenzen und Geschmäcker. Ein Meisterwerk für Naschkatzen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes Butter, 200 g Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Dann die Eier einzeln gründlich unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, kurz unterrühren. Teig auf einer gefetteten Fettpfanne (circa 32 x 39 cm) verstreichen. Im heißen Ofen (E-Herd: 180 Grad, Umluft: 160 Grad, Gas: Stufe 2) circa 20 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.

  2. Im zweitem Schritt die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gelatine gut ausdrücken, auflösen und 3 EL rote Grütze unterrühren. Dann alles unter die restliche Grütze rühren. Grütze auf der Kuchenplatte verteilen und circa 1 Stunde kalt stellen.

  3. Im nächsten Schritt Sahne steif schlagen. 50 g Zucker, Vanillezucker und Sahnefestiger mischen. Schmand und Zuckermischung gut verrühren. Sahne unterheben. Sahnecreme auf die rote Grütze verteilen und vorsichtig verstreichen. Kekse dicht an dicht darauflegen.

  4. Zu guter Letzt die Johannisbeeren waschen. Baisers zum Teil zerbröseln. Kuchen in Stücke schneiden. Mit Johannisbeeren und Baisers verzieren.

Markiert: