Es gibt Beilagen, die zeitlos sind: Grüne Bohnen mit Mandeln gehören auf jeden Fall dazu. Ob zum Schweinefilet, Rinderbraten oder gedünstetem Lachs – das schlanke Gemüse passt immer. Wichtig ist allerdings, dass Bohnen immer mindestens 10 Minuten gekocht werden. Denn das enthaltene giftige Protein Phasin wird nur beim Kochen abgebaut. Aber so lange braucht das Gemüse sowieso, bis es gar ist. Weitere leckere Beilagen gefällig, die so universell einsetzbar sind wie grüne Bohnen mit Mandeln? Dann schau mal hier:

Grüne Bohnen mit Mandeln sind schnell gemacht: Nach dem Putzen werden sie in Salzwasser gedünstet, anschließend blanchiert und abgeschreckt. Noch mehr Begriffe aus der Profiküche kannst du in unserem Kochlexikon nachlesen. Dort erfährst du unter anderem auch, was es mit Blaukochen auf sich hat. Noch ein Tipp: Die Bohnen sind zwar schnell fertig, aber mit Schnibbelei verbunden. Dafür brauchst du ein scharfes Messer. In unserem Artikel Messerpflege kannst du nachlesen, wie deine Küchenmesser schön scharf bleiben. So, nun viel Vergnügen beim Nachkochen!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Perfekte Beilage: Die buttrigen grünen Bohnen mit Mandeln beamen uns zurück in die Kindheit – als es am Sonntag noch einen Braten gab.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Bohnen in kochendem Salzwasser mindestens 10 Minuten dünsten, bis sie gar sind. Abgießen, abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

  2. In einer großen Pfanne die Butter schmelzen, den Knoblauch und die Mandelblättchen zugeben und 2 Minuten braten. Die Mandeln sollen hellbraun sein. 

  3. Dann die Bohnen hinzugeben, vorsichtig umrühren und das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer vorgewärmten Schüssel servieren.