Bei den Camembert-Crackern ist es fast zu viel des Guten, von einem Rezept zu sprechen. Im Endeffekt belegt man die Cracker mit dem Camembert und viertelt beziehungsweise schneidet ein paar Oliven in kleine Würfel und lässt den Camembert auf dem Cracker so aussehen wie einen Smoking. Wer unbedingt möchte, kann die Cracker natürlich auch selbst machen. Muss man aber nicht!

Das Besondere an diesem Rezept ist eben, dass man nur drei Zutaten kaufen und dann etwa fünf bis zehn Minuten Zeit investieren muss, um ein tolles optisches Highlight auf dem Buffet zu haben. Diese Camembert-Cracker passen übrigens nicht nur zur Oscar-Nacht, sondern auch zu Hochzeiten und Feierlichkeiten, an denen der etwas schickere Zwirn aus der Garderobe geholt wird. Richtig lecker dazu ist übrigens unser selbst gemachter Feigensenf, der auch mit wenig Mühe verbunden ist. Eine weitere köstliche Idee mit Camembert ist unsere Brotblume, die auch auf jedem Buffet platziert werden kann. Du suchst zudem nach weiteren Highlights zur Oscar-Nacht? Dann wirst du hier unten fündig:

Camembert-Cracker – Smoking Style

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 8 min Gesamtzeit 8 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Egal ob nun zur Oscar Nacht oder zu Hochzeiten. Mit diesen leckeren Käse-Crackern bist du ganz vorne mit dabei.

Für etwa 20 Camembert-Cracker:

Zubereitung

  1. Die Cracker auf dem Anrichteteller platzieren.

  2. Den runden Camembert in jeweils 10 Tortenstücke unterteilen. Die Oliven gegebenfalls entsteinen und teilweise in kleine Würfel und teilweise in kleine Anzugsfliegen schneiden. Dafür längs vierteln und dann längs schräg halbieren.

  3. Nun den Camembert auf den Cracker legen und mit der Olive durch leichtes andrücken garnieren. Viel Spaß!