Französische Verführung: Cannelés mit flüssigem Karamellkern

Canelés mit flüssigem Karamellkern auf blauer Kuchenplatte
pinit

Bei diesen Cannelés mit flüssigem Karamellkern werden deine Gäste Augen machen. Das kleine, französische Küchlein hat nämlich noch eine Karamellsoße im Kern versteckt. 

Wo genau die berühmten Cannelés entstanden sind, ist bis heute nicht ganz klar. Bereits im 18. Jahrhundert soll es aber eine eigene Gilde gegeben haben, die sich auf diese besondere Backform spezialisiert hatte. Heute bekommt man im Großraum Bordeaux nicht nur solche Cannelés mit flüssigem Karamellkern, sondern auch die klassische Variante mit Rum, Abwandlungen mit Orange und viele exotische Kreationen. 

Willst du dir mehr französischen Patisserie-Duft nach Hause holen? Diese Calissons aus Mandeln sind sogar für glutenfreie Ernährungsformen geeignet. Oder hier noch der Klassiker: fluffige Madeleines mit einer aromatischen Honig-Note.

Kannst du nicht genug von Frankreich bekommen? Dann schau doch mal hier:

Bevor wir uns uns in diesen französischen Köstlichkeiten vergessen, kümmern wir uns erstmal um die Cannelés mit flüssigem Karamellkern!

Französische Verführung: Cannelés mit flüssigem Karamellkern

Schwierigkeit: Fortgeschritten Vorbereitungszeit 25 min Zubereitungszeit 17 min Gesamtzeit 42 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese französischen Cannelés mit flüssigem Karamellkern sind nicht nur für Backexpert:innen gedacht. Mit etwas Geduld und unserem Rezept gelingen diese leckeren Küchlein garantiert!

Zutaten

Für den Karamellkern:

Für den Teig:

Zubereitung

  1. Als Erstes 150 Gramm vom Zucker abnehmen und in eine heiße Pfanne geben. Sobald dieser karamellisiert, mit einem Schuss Wasser ablöschen. Anschließend Salz, 70 Gramm Butter und Sahne hinzufügen. 

  2. Das Ganze unter Rühren nochmals erhitzen, bis eine dickflüssige Karamellsoße entsteht, dann abkühlen lassen. 

  3. Etwas Butter schmelzen. Die Förmchen gründlich damit einpinseln und mit Zucker ausstreuen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

  4. Nun die Kuvertüre grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen lassen. Währenddessen 150 Gramm Butter und mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen, die Eier nacheinander hinzufügen. 

  5. Das Mehl und mit der flüssigen Kuvertüre unter die Eiermasse rühren. Zwei Drittel des Teiges in die Förmchen geben, dabei eine Mulde in der Mitte lassen. Etwas Karamellsoße hineingeben, dann den übrigem Teig darauf gießen.

  6. Die Förmchen für etwa 17 Minuten im heißen Ofen backen, dann herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Vor dem Servieren stürzen und genießen. Am besten schmecken die Cannelés nämlich noch lauwarm. 

Markiert: