In meiner Kindheit gab es klebrige Champignons auf Jägerschnitzeln. Niemand konnte mir jemals erklären, warum es Schnitzel von Jägern gab. Dann waren da noch diese wabbeligen Dosenpilze. Der blanke Horror! Bis die Mutter meiner Kinderfreundin mittags eine cremige Champignonsuppe servierte – zubereitet mit frischen Pilzen. Eine Champignonsuppe für Kinder! Heute unfassbar. Keine Pizza Obelix oder Pommes Pinocchio – sondern PILZE! Was war dies ein Genuss! Seitdem sind wir Freunde, die Pilze und ich. Auch diese Gerichte mit den kleinen Waldbewohnern haben mein Herz erobert:

Ist die Champignonsuppe nun auch dein Einstieg in die Schwammerl-Welt, dann solltest du darüber nachdenken, Pilze selbst zu züchten. Wie das geht, erfährst du in Pilze selbst züchten – so klappt das DIY-Projekt. Auch gut zu wissen: Darf man Pilze aufwärmen? Ich war über die Antwort ziemlich verblüfft! Für die Zubereitung der Pilze, die später in deine Champignonsuppe wandern, benötigst du lediglich ein feines Tuch oder einen weichen Küchenpinsel, mit denen die empfindlichen Kerlchen gesäubert werden. Und im Idealfall ein scharfes Tourniermesser, mit dessen gebogener Klinge die Pilze geputzt werden.

Du hast noch mehr Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese cremige Champignonsuppe weckt schöne Erinnerungen an die Kindheit. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Nachkochen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Pilze, Schalotten, Knoblauch und Petersilienwurzel mit Öl in einem Topf anschwitzen. Die Champignons dazugeben und kurz mit dünsten. Mit Wein ablöschen und die Flüssigkeit reduzieren. Den Fond dazu gießen, Lorbeerblatt und Rosmarin in den Topf geben, salzen, pfeffern und etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze sanft köcheln lassen.

  2. Lorbeerblatt entfernen. Von der Sahne vier Teelöffeln abnehmen. Die Suppe mit der restlichen Sahne und kalter Butter in einen Standmixer geben und pürieren. Oder mit einem Pürierstab direkt im Topf bearbeiten. Die Petersilie unterheben. Dann in eine schöne Schale geben, mit Petersilienblättern garnieren und jeweils einen Teelöffel Sahne auf der Champignonsuppe malerisch verteilen.

Markiert: