Wir wissen ja nicht, wie es dir geht – aber wir bekommen von leckeren Burgern einfach niemals genug. Und das Beste daran: Es gibt gefühlt unendlich viele Rezepte, die für ordentlich Abwechslung sorgen. Einer unserer Favoriten: unser feuriger Chili-con-Carne-Burger der absoluten Superlative!

Hier werden die Buns natürlich selbst gebacken – und zwar mit einem ganz besonderen Crunch durch zerbröselte Nachos. Und wer denkt, das sei schon kreativ gewesen, der kann sicher kaum glauben, welche Zutaten sich in den Pattys verstecken. Einfach nur Hackfleisch war uns da nämlich zu langweilig… doch was erzählen wir hier lange um den heißen Brei herum. Wirf doch einen Blick ins Video und überzeuge dich selbst:

Unglaublich, nicht wahr? Bevor es zum Rezept geht, möchten wir dich gerne noch auf unsere anderen Burger-Highlights hinweisen. Schließlich wollen wir dir die Auswahl nicht ganz so einfach gestalten:

Feuriger Chili-con-Carne-Burger

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 30 min Ruhezeit 2 Stunde Gesamtzeit 3 hrs Portionen: 8 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Burger der Superlative: Probiere mal unseren Chili-con-Carne-Burger. Das hat mit klassischem Fast Food so gar nichts mehr zu tun...

Zutaten

Für die Buns:

Für die Mango-Marmelade:

Für die Pattys:

Außerdem:

Zubereitung

Die Buns zubereiten

  1. Zunächst Zucker und zwei Eier mit einer Prise Salz in einer Schüssel cremig aufschlagen. Nun die flüssige Butter, Wasser und Hefe dazugeben und Masse gut verquirlen. Das Mehl erst sieben und dann nach und nach unter die Eier-Creme rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen eine Stunde lang abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  2. Nach dieser Zeit den Teig nehmen und in acht gleichgroße Portionen unterteilen – daraus Brötchen formen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Brötchen mit ausreichend Abstand zueinander verteilen. Auf dem Blech eine weitere Stunde gehen lassen. 

  3. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eigelb mit Milch verquirlen und auf die Brötchen pinseln. Nachos zerbröseln und auf den Buns verteilen. Blech in den Ofen schieben und die Brötchen 15 Minuten backen lassen – dann aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. 

Mango-Marmelade zubereiten

  1. Schon während die Brötchen im Ofen sind, kann die Marmelade zubereitet werden. Dafür die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Ingwer schälen und gut zerkleinern. Chilischote abwaschen, Kerngehäuse entfernen und den Rest fein würfeln. 

  2. Mangowürfel mit dem Zucker in einen Topf geben. Zwiebel, Knoblauch, Chili, Ingwer, Beerengelee, Rotweinessig und Hühnerfond dazugeben und alles zusammen aufkochen lassen. Dann den Saft einer Limette dazu pressen und alles gut verrühren. Mango-Marmelade einkochen lassen, dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. 

Die Pattys zubereiten

  1. Das Rinderhack in eine Schüssel geben. Den Mais vom Kolben schneiden und zum Fleisch geben – ebenso wie eine gehackte, rote Zwiebel, schwarze Bohnen, eine gehackte Chilischote, Salz und Pfeffer. Zutaten gut durchkneten. 

  2. Aus der Hackmasse acht gleichgroße Pattys formen. Diese flach andrücken und in einer Grillpfanne mit etwas heißem Öl anbraten. Nach zwei Minuten wenden – dann Sandwichkäse-Scheiben auf den Pattys verteilen und die Pfanne mit einem Deckel schließen. Käse zwei Minuten überbacken lassen, dann ist auch das Fleisch durch. 

Weiter geht's...

  1. Pattys aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Pimientos abwaschen und in der Grill-Pfanne anrösten. Zwischenzeitlich die Buns aufschneiden und nach den Pimientos mit der Schnittseite nach unten kurz in der Burger-Pfanne anrösten. 

  2. Es geht ans Belegen. Burger-Brötchen allesamt mit Chili-Mayonnaise bestreichen. Auf die unteren Hälften zwei Pimientos legen. Auf diese Schicht die überbackenen Pattys drapieren – und diese mit der Mango-Marmelade bestreichen. Etwas Koriander darauf verteilen und die obere Brötchen-Hälfte aufsetzen.