Hier lassen wir nicht nur das Hackfleisch weg, sondern fügen gleich noch ein paar ungewöhnliche Zutaten hinzu: Unser Chili sin Carne mit Schokolade und Zimt schmeckt würzig-fein, mit einem Hauch Süße. Das passt gut zusammen, die Kombination aus herzhaft und süß hat sich immerhin schon bei anderen Gerichten als stimmig erwiesen.

Weil es jede:r unterschiedlich scharf mag, haben wir unser Rezept erst einmal nur wenig feurig gewürzt. So hast du die Möglichkeit, es ganz nach deinem eigenen Geschmack zu verfeinern und nachzuschärfen. Nutze dafür zum Beispiel frische Chilischoten, Chilipulver oder etwa einige Spritzer Tabasco. Und auch bei der Beilage für ein Chili gibt’s unterschiedliche Vorlieben. Während die einen es mit Reis verputzen, lassen sich andere ein paar Scheiben Baguette oder Nacho-Chips dazu schmecken. Und manch eine:r löffelt es auch einfach pur.

Auf EAT CLUB findest du, genau wie dieses Chili sin Carne mit Schokolade, weitere Klassiker, die man normalerweise mit Fleisch oder anderen tierischen Produkten zubereitet. Wir haben einige davon vegan interepretiert:

Wir versorgen dich aber nicht nur mit veganen Rezepten, sondern auch mit Neuigkeiten rund um die tierfreie Kost. Erst kürzlich haben wir mehr über den Veganuary erfahren und uns mit typischen Fehlern beim Start in eine vegane Ernährung auseinandergesetzt. Noch mehr spannende vegane Themen findest du, wenn du dich auf EAT CLUB ein bisschen umsiehst.

Chili sin Carne mit Schokolade

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ohne Hack, dafür mit feiner Zartbitterschoki, so schmeckt unser Chili sin Carne!

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Soja-Granulat wie auf der Packung beschrieben einweichen und anschließend abtropfen lassen. 

  2. Währenddessen Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch würfeln. Süßkartoffeln schälen und auch würfeln.

  3. Öl in einem großen Topf erhitzen und zunächst Zwiebeln kurz anschwitzen. Sojaschnetzel zufügen und 10 Minuten mitbraten. Knoblauch und Gewürze zugeben und ein paar Minuten mit braten.

  4. Zitronen auspressen und den Saft sowie die Gemüsebrühe mit in den Topf geben. Agavendicksaft und stückige Tomaten ebenfalls dazu geben und alles zusammen aufkochen lassen. Mit Wasser auffüllen, Gemüsewürfel zufügen, Agavendicksaft einrühren und nochmals aufkochen lassen. Dann 20 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

  5. In der Zwischenzeit die Bohnen und den Mais abspülen und abtropfen lassen und dann zum Chili geben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.

  6. Die Schokolade hacken und ebenfalls mit in den Topf geben. Das Chili abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Markiert: