Wir sind immer auf der Suche nach abgefahrenen Streetfood-Gerichten. Hin und wieder kommen bei der Recherche Rezepte zuerst auf unsere Bildschirme, dann in die Foodie-Hirne und zuletzt in die Töpfe und Pfannen, die so abgedreht geil sind, dass sie es sogar bis in den EATCLUB schaffen. Darf ich dir das neueste Mitglied dieser erlauchten Gemeinschaft vorstellen? Mir eigentlich egal, ich mache es so oder so… Ich präsentiere: Chipsi Mayai!!!!! Bei diesem Streetfood-Knaller handelt es sich um nichts anderes als Pommes, die in ein Omelett gebacken, mit Dips und manchmal mit Salat serviert, um mit zwei Zahnstochern überall auf den Straßen eingesaugt zu werden. Am liebsten zum Frühstück. Da musste ich ran… und hey! Das ist mal ein geiles Rezept, Pommes zu verbauen. Also bitte sehr: Chipsi Mayai, auch Zege genannt, aus Tansania!

Streetfood bestes Food! Chipsi Mayai ist ein weiterer Beweis

Natürlich sind Pommes selbst schon Streetfood, deswegen haben wir auch Rezepte am Start, wie du Pommes selbst machst oder perfekte Ofenpommes zauberst. Zege setzt noch einen drauf. Dazu brauchst du unbedingt ein paar Saucen. Hier sind welche… schau:

Dazu einen leichten Salat von unserer Salatbar und du bist bereit für Chipsi Mayai… eines der abgedrehtesten Streetfoods, die ich kenne. Übrigens könnte Olivia ihren Beitrag zum Thema, wie man übrig gebliebene Pommes am besten verwendet, um eine weitere Perspektive erweitern… aber sie will sicher erst probieren. Solltest du jetzt übrigens auch!

Peace!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Chipsi Mayai hat das Potenzial, sich weltweit als Streetfood durchzusetzen. Ein Pommes-Omelett mit leckeren Saucen? Das muss einfach funktionieren.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst die Pommes nach Anleitung machen. Du kannst zum Beispiel eine große Portion unserer Pommes machen. Die eine Hälfe machst du als Chipsi Mayai. 

  2. In der Zwischenzeit die Eier mit Milch, Salz und Pfeffer kräftig aufschlagen. Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und auf mittlere Stufe stellen. Sobald die Pommes fertig sind, die Eier in die Pfanne geben und bei geschlossenem Deckel anstocken lassen. Falls du dein Omelett im Ofen zubereiten möchtest, nimm eine ofenfeste Pfanne.

  3. Nach etwa 5-6 Minuten die fertigen Pommes auf das fast fertige Omelett verteilen und den Deckel wieder verschließen. Solange bei geschlossenem Deckel backen, bis das Ei gestockt ist. Im bei 200 Grad vorgeheizten Ofen braucht es circa 10 Minuten, auf dem Herd etwa 5 Minuten. Das fertige Omelett mit frischem Koriander und Chili bestreuen und mit Saucen sofort servieren. Bestes Omelette!