Der bretonische Winter-Daiquiri: Cidre-Daiquiri mit Anis, Thymian und Zimt

Lust auf einen echten Wintercocktail? Dann probiere unseren Cidre-Daiquiri mit Gewürzrand und echt bretonischem Cidre.

Cidre-Daiquiri Wintercocktail drei Gläser auf Holzbrett mit Gewürzen und Äpfeln angerichtet. Frontalansicht.
Wintercocktails haben strahlen im Augenblick wie nie. Unser Cidre-Daiquiri mit bretonischem Cidre strahlt vielleicht am hellsten. © Getty Images / VeselovaElena

Es ist schon kalt draußen. Dunkler werden die Tage und länger die Nächte. Das heißt natürlich nicht, dass man sich komplett aufgeben muss oder auswandern sollte, jedoch kann man sich ja kulinarisch etwa anpassen. Das gilt für das Essen genauso wie die Drinks, die man sich in guter Gesellschaft immer mal wieder gönnen darf, wenn die Bar zu weit weg ist. Dafür gibt es ja zum Glück Leute wie uns Food-Redakteure, die sich den ganzen Tag nur über so etwas Gedanken machen dürfen, damit du das nicht machen musst. Daraus ist dieser Cidre-Daiquiri entstanden. Ja genau, mit Cidre. Du kennst schon Apple Cider Margarita, aber ich bin nun mal Bretagne und nicht englisches Landhaus… Und Tequila habe ich grad keinen im Haus, sondern Rum. Natürlich gibt’s trotzdem einen feinen Gewürzrand mit Anis, Thymian und Zimt, den du bei jedem Schluck einfach nur geil finden wirst. Versprochen!

Cidre-Daiquiri und Cocktails für kalte Tage

Natürlich findest du auf unserer Cocktailkarte nicht nur Drinks für kalte Tage. Dennoch sind Herbst und Winter perfekt geeignet, um auch beim heimischen Shaken winterliche Aromen mit bewährten Baumustern zu kombinieren. Neben dem Cidre-Daiquiri (ja, kannst auch eine Apple Cider Margarita von Franzi machen…) kommen bei uns im EAT CLUB auch diese hier ins Glas:

Als Cidre für den Cidre-Daiquiri kommt natürlich nur ein Cidre Fruité oder besser ein Cidre Doux aus der Bretagne infrage, zum Beispiel von Kerné. Die bringen von sich aus eine feine Süße mit. Solltest du lieber mit dem britischen Pendant Cider gehen, achte auch hier auf eine gewisse Grundsüße. Da du Rum übrig haben wirst, stöbere gleich nach weiteren Cocktails mit Rum wie den Hemingway Daiquiri… Wird ja sonst schlecht, das gute Zeug.

Peace!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Der bretonische Winter-Daiquiri: Cidre-Daiquiri mit Anis, Thymian und Zimt

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 7 min Gesamtzeit 7 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Daiquiri auf Wonne-Winter-Weihnachtszeit getrimmt: Cidre-Daiquiri mit süßem Gewürzrand.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst Salz, Zucker, Anis und Zimt vermischen und auf einem flachen Teller verteilen. Den Rand eines vorgekühlten Margaritaglases oder einer Cocktailschale mit etwas Limette anfeuchten und in die Mischung tauchen.

  2. Rum, Saft und Sirup auf Eis in einem Shaker 12 Sekunden shaken. Dann in das Glas abseihen.  

  3. Mit dem Cidre Doux auffüllen. Mit einem Thymianzweig kurz rühren und diesen im Glas lassen. Wir trinken den Cidre-Daiquiri straight up am liebsten, also ohne Eis. Das kannst du aber selbst entscheiden. Als Garnitur bieten sich Apfelscheibe und, weil's fancy aussieht, Sternanis an. 

Markiert: