So schmeckt der Spätsommer: Cookie-Dough-Eis nach eigenem Gusto kreieren!

Vier Bällchen Cookie-Dough-Eis in einer Schüssel vor grauem Hintergrund, von oben fotografiert
pinit

Hat hier jemand was von Herbst gesagt? In unseren Vorstellungen ist die ruhiger werdende Jahreszeit noch längst nicht angekommen. Das liegt insbesondere daran, dass wir noch jede Menge Lust auf Eisschlecken haben. Noch besser als beim Eisverkäufer um die Ecke schmeckt es, wenn du dir deine eigenen Kugeln bequem zu Hause zauberst – und zwar ganz ohne Eismaschine. Wir haben eine leckere und kreative Variante zugleich für dich, die du ohne große Mühe einfach selbst machen kannst: Cookie-Dough-Eis!

Mit frischem Peanut-Butter-Chocolate-Chip-Keksteig, extra Erdnuss-Stückchen und Schokoladensplittern hat sich dieses Cookie-Dough-Eis einen Platz unter unseren Lieblingsnaschereien verdient! Probiere es selbst aus und sichere dir ein ganz besonderes Geschmackserlebnis für deine Filmeabende!

In unserem Rezept verwenden wir gekauftes Vanilleeis als Basis für das Cookie-Dough-Eis, doch das geht auch anders: Wenn du ein komplett selbstgemachtes Eis genießen willst, dann halte dich an unser einfaches Grundrezept für Eiscreme und schaffe so deine eigene Basis, aus nur zwei Zutaten!

Das Cookie-Dough-Eis ist dir etwas zu süß und du magst lieber eine fruchtige Erfrischung an heiße Sommertagen? Dann ist unser Zitroneneis mit Limoncello bestimmt nach deinem Geschmack: Wir zeigen dir, wie du es mit uns ohne Eismaschine zubereiten kannst!

Wenn du nach Desserts mit frischen Früchten suchst, haben wir hier für dich Süßspeisen mit Kirschen, Blaubeeren und Erdbeeren. Schau doch mal rein!

So schmeckt der Spätsommer: Cookie-Dough-Eis nach eigenem Gusto kreieren!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Ruhezeit 10 Stunde Gesamtzeit 10 hrs 15 Min. Portionen: 8 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Mit unserem Rezept für selbst gemachtes Cookie-Dough-Eis schicken wir dich in den Spätsommer. Funktioniert einwandfrei ohne Eismaschine. Probiere es direkt aus!

Zutaten

Zubereitung

Den Keksteig vorbereiten:

  1. Hacke als erstes die gerösteten Erdnüsse in kleine Stücke. Gib nun in eine Schüssel die weiche Butter, die Erdnussbutter und den braunen Zucker und rühre so lange, bis eine cremige Masse entstanden ist.

  2. Unter die Creme das Mehl, 1 EL Wasser, 55 g der Nüsse und 70 g der Schokoladensplitter heben und alles zu einem Teig verarbeiten. 

  3. Knete den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durch und forme ihn zu einer Rolle. Wickle diese in Frischhaltefolie ein und stelle sie für etwa zwei Stunden kalt. 

Eis zubereiten:

  1. Nimm das Vanilleeis aus dem Gefrierfach und lasse es bei Zimmertemperatur leicht auftauen.

  2. In der Zwischenzeit die festgewordene Rolle Keksteig in 2 cm dicke Scheiben schneiden und in noch kleinere Stücke zerbrechen.

  3. Das angetaute Eis in eine Schüssel umfüllen und cremig rühren. Zur Weiterverarbeitung muss es eine weiche, fast schon flüssige Konsistenz haben. 

  4. Stelle 1 EL Schokoladensplitter und 1 EL gehackte Erdnüsse zum späteren Gebrauch zur Seite. 

  5. Die übrig gebliebene Schokolade und die Nüsse zusammen mit dem zerbröselten Keksteig unter das weiche Vanilleeis heben. Die Eismasse in einen gefrier-geeigneten Behälter, zum Beispiel eine Metallbackform, schütten und mit den Esslöffeln Schokolade und Nüssen gleichmäßig verteilen. 

  6. Damit das Eis genau die richtige Konsistenz bekommt, friere es über Nacht noch einmal ein, danach heißt es: Genießen!