Patisserie wie im Grand Budapest Hotel: Die Courtesan au Chocolat

Eine Courtesan au Chocolat wie im Grand Budapest Hotel: Drei aufeinandergestapelte, mit Schokoladen-Creme gefüllte und mit farbigem Zuckergüss und Frosting verzierte Brandteig-Bäööe auf einem weißen Teller neben goldenen Löffeln vor einem rosa Hintergrund.
pinit

In Wes Andersons Filmen ist alles bis ins kleinste Detail geplant und aufeinander abgestimmt. Der Plot, das Set, der Cast, Charaktere, Kostüme, Dialoge und jede Kamera-Einstellung, alles was einen Film, einen Film macht. Als Ergebnis bekommt man inhaltliche und ästhetische Meisterwerke. The Grand Budapest Hotel aus dem Jahr 2014 ist da keine Ausnahme. Inspiriert von den Geschichten Stefan Zweigs wurde der Film größtenteils in der alten deutschen Stadt Görlitz gedreht, um die Geschichte geradewegs in eine nostalgische Vergangenheit zu versetzten.

Diese Location ist auch wichtig für diesen Geek-Film-Rezepte Beitrag. Denn natürlich mussten auch die kleinen Gebäcke des Patissiers Mendl bis aufs kleinste Detail perfekt sein. Dafür sorgte eine Konditorin aus Görlitz selbst! Dank ihr können wir die unwiderstehlich aussehenden Courtesan au Chocolat im Grand Budapest Hotel bewundern. Und beim Bewundern allein bleibt es nicht: Mit unserem Rezept kannst du die gefüllten und verzierten Patisserie-Stücke auch selbst zuhause zubereiten.

Die Courtesan au Chocolat als ein Stück des Grand Budapest Hotels

Wer weiß, zu was diese nützlich sein können. Abgesehen von dem Offensichtlichen: Dem Genusserlebnis für Augen und Gaumen. Wenn du den Film gesehen hast, weißt du, wie hilfreich die Courtesan au Chocolat bei gefährlichen Unterfangen wie einer Flucht aus dem Gefängnis oder einer Schießerei sein können. Wenn du keine Ahnung hast, was hiermit gemeint ist, musst du den Film unbedingt anschauen. Neben den wunderschönen Gebäcken gibt es noch einiges mehr zu bestaunen und zu entdecken in dieser ästhetischen, nostalgischen Welt in Pastelltönen, die Wes Anderson mit seinem Film zum Leben erweckt hat. Tauche ein in diese Welt und sei ein Gast im Grand Budapest Hotel:

Ein Gif das das Grand Budapest Hotel aus Wes Andersons Film mit Schnee zeigt.
Alles in Pastell gehalten: Das Grand Budapest Hotel genauso wie Mendl’s Gebäck. Credit: giphy

Lerne den großen Cast außergewöhnlicher Schauspieler kennen und schließe ihre skurrilen Charaktere in dein Herz, wie sie sich gegenseitig.

Gif mit Zero und Agatha aus Wes Andersens The GRand Budapest Hotel, die sich in einem Haufen von Mendl's Boxen umarmen.
Zum Umarmen gut: Die Boxen mit den Courtesan au Chocolat sind wahre Lebensretter. Credit: giphy

Noch mehr süße und pastellfarbene Leckereien aus Filmen haben wir dir hier zusammengestellt, tauche auch in diese Film-Genuss-Welten ein:

Patisserie wie im Grand Budapest Hotel: Die Courtesan au Chocolat

Schwierigkeit: Fortgeschritten Vorbereitungszeit 1 Stunde Zubereitungszeit 30 min Ruhezeit 2 Stunde Gesamtzeit 3 hrs 30 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Die Courtesan au Chocolat sind kleine verzierte Gebäckstücke direkt aus dem Wes Anderson Film The Grand Budapest Hotel übernommen. So bereitest du sie wie Mendl's zu:

Zutaten

Für den Brandteig, den Pâte à Choux:

Für die Füllung, die Crème Pâtissière:

Für die Dekoration:

Zubereitung

Den Pâte à Choux zubereiten:

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.  

  2. In einer Rührschüssel das Mehl mit dem Salz und dem Zucker vermengen und zur Seite stellen. In einem Topf das Wasser und 120 g der Butter geben, auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze solange rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Nun zu einem Holzlöffel greifen und nach und nach die Mehl-Mischung unter die warme Butter-Mischung rühren, immer noch mit dem Topf auf dem Herd bei mittlerer Hitze. Damit nichts anbrennt, kräftig und schnell rühren.

  3. Der entstehende Teig ist genug gerührt, wenn er sich von den Rändern des Topfes löst und sich zu einer Kugel formt. Den Topf an diesem Zeitpunkt vom Herd nehmen und den Brandteig etwa eine Minute lang abkühlen lassen. Dann die Eier nacheinander unter kontinuierlichem Rühren in den Teig einarbeiten, bis eine homogene Masse entstanden ist.

  4. Einen Spritzbeutel mit dem Pâte à Choux füllen und erst sechs Teig-Tupfer mit etwa vier, dann sechs mit drei, dann sechs mit zwei Zentimetern Durchmesser auf das Backblech mit Backpapier spritzen. Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Choux etwa 15 bis 20 Minuten lang backen, bis sie leicht aufgegangen und gold-braun sind. Die gebackenen Brandteig-Tupfer aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Die Crème Pâtissière zubereiten:

  1. Den Zucker, das Mehl, die Maisstärke und die Eigelbe in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer zu einer einheitlichen Masse verarbeiten. 500 Milliliter der Milch in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen, bis sie anfängt zu dampfen, dabei darauf achten, dass sie nicht aufkocht. Die Schokolade grob hacken und unter die warme Milch rühren, bis sie vollständig geschmolzen und eine duftende Schokoladenmilch entstanden ist.

  2. Nun wieder die Mehl-Mischung rühren und die Hälfte der warmen Schokoladenmilch unterheben, sodass sich alles gut verbindet. Die dickflüssige Schokoladen-Mischung zurück in den Topf mit der übrigen Schokoladenmilch geben und alles weiter über mittlerer Hitze verrühren. Es sollte nach wenigen Minuten des Rührens eine dickflüssige Creme entstanden sein. Diese in eine Schüssel umfüllen, mit Frischhaltefolie bedecken und in den Kühlschrank stellen, bis sie vollständig abgekühlt ist.

Die Dekoration vorbereiten:

  1. Für den Zuckerguss 250 g Puderzucker mit der Milch verquirlen, bis ein dünnflüssiger Guss entstanden ist. Diesen in drei kleinere Schüsseln aufteilen und jeweils mit lila, grüner und rosa Lebensmittelfarbe einfärben.

  2. Für das Frosting die restlichen 150 g Puderzucker mit der weichen Butter und 1 EL Milch aufschlagen, sodass eine dicke Buttercreme entsteht. Für weitere Verzierungen die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen lassen und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

Die Courtesan au Chocolat füllen und dekorieren:

  1. Für den letzten Schritt alle vorbereiteten Komponenten bereit stellen, das heißt: Die 18 Choux in den verschiedenen Größen, die Schokoladen-Füllung (Crème Pâtissière) sowie die verschieden eingefärbten Zuckergüsse, das Frosting und die weiße Schokolade.

  2. Nun in die Unterseite eines jeden Choux‘ mit einem spitzen Messer ein kleines Loch stechen. Die Crème Pâtissière in einen Spritzbeutel füllen, das Endstück des Spritzbeutels in das Loch der Choux stecken und vorsichtig Druck auf den Beutel ausüben, bis die Choux gefüllt sind. Die gefüllten Choux einer Größe mit dem Zuckerguss der gleichen Farbe bestreichen. Also die sechs großen mit dem lila Guss, die sechs mittleren mit dem grünen und die letzten sechs mit dem rosa Guss. Diesen aushärten lassen. Jetzt die weiße Schokolade in einen kleinen Spritzbeutel füllen und die Choux nach Belieben damit verzieren.

  3. Zum Türmen der Courtesan au Chocolat das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und die Oberseite jedes Choux‘ mit einem großzügigen Frosting-Kreis versehen. Die mittleren, grünen Choux auf die lila Choux setzten und abschließend die rosa Choux auf die grünen. Das Frosting auf dem kleinen Choux mit einer Kaffeebohne verzieren und die sechs fertigen Courtesan au Chocolat servieren!

     

Markiert: