Was gehört zu Weihnachten dazu? Gutes Essen, genau. Selbst gebackene Plätzchen, stimmt auch. Und, da muss man einfach ehrlich sein, auch der ein oder andere Drink. Das kann Glühwein sein, Eierpunsch oder heiße Schoki mit Rum. Aber es gibt auch ganz wunderbare Christmas Cocktails, also kalte Drinks, die die Weihnachtstage versüßen. Heutiger Kandidat ist ein Cranberry Moscow Mule.

Den kennst du normalerweise bestimmt ganz typisch mit Wodka, Ginger Beer und Gurkenscheiben. Die zwei ersten beiden findest du auch im Cranberry Moscow Mule wieder, aber statt Gurke kommen frische Beeren in den Becher. Außerdem deren Saft, was den Cocktail wunderbar fruchtig macht. Und erst die Farbe! Kaum ein Getränk sieht so schön nach Weihnachten aus wie dieser rote Cocktail.

Lust auf weitere Ideen abseits von Glühwein und Co.? Kannst du haben:

Außerdem tummeln sich noch Köstlichkeiten wie ein Moscow Mule mit Orange und Granatapfel oder ein Schneeflocken-Daiquiri in unserer Rezeptsammlung. Welche Drinks uns an kalten Tagen sonst so einheizen, hat uns Barchef Andreas Andricopoulos verraten.

Übrigens: Kennst du schon unseren EAT CLUBventskalender? Jeden Tag erwartet dich da eine kleine Überraschung. Neben Einblicken in die Weihnachtstraditionen unserer Redakteur:innen verraten wir dir zum Beispiel, wie andere Länder Heiligabend feiern. Noch weihnachtlicher wird’s nur mit unserer Playlist: Sie hat Christmas Songs für Foodies im Gepäck. Hör doch mal rein:

Cranberry Moscow Mule

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 5 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Schmeckt nach Weihnachten: eine fruchtige Interpretation des Moscow Mule. Für Heiligabend, die Feiertage oder einfach nur im Winter.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst Eiswürfel in einen Kupferbecher oder ein Glas füllen. Limettensaft, Cranberry-Saft, Wodka und Ginger-Beer zugeben.

  2. Drink einmal umrühren, Cranberrys,  ein Limettenstück und einen Zweig Rosmarin dazugeben und servieren.