Dieses Rezept für gedämpfte Kabeljau-Filets stammt von Wolfram Siebeck (1928–2016). Zu erklären, wer dieser leidenschaftliche Genießer und streitbare Gourmet war, das kommt mir nicht in den Sinn. Denn ich schreibe keinen Nachruf, sondern stelle sein vortreffliches Gericht vor.

2015 feierte ich gemeinsam mit Freunden Weihnachten. Und das gedämpfte Kabeljau-Filet à la Siebeck gab es unter anderem auch. Ich war im Himmel: Der Fisch war frisch, die Zubereitung denkbar einfach und der feine, pure Geschmack zaubert mir heute noch ein seliges Lächeln ins Gesicht. Wie auch die Erinnerung an diese drei Gerichte, die wir in unserer heiteren Runde gemeinsam in den letzten Jahren zubereitet haben:

Die gedämpften Kabeljau-Filets sollten auf ihrem Petersilien-Bett maximal vier Minuten dem heißen Dampf ausgesetzt werden. Das war Herrn Siebeck wichtig. Seine nächste Anweisung: Sofort auf einem Teller platzieren und mit geschmolzener Butter übergießen. Wer möchte, darf drei oder vier zerhackte Kapern über die gedämpften Kabeljau-Filets streuen sowie noch einen Spritzer frischen Zitronensaft beisteuern. That’s it! Zu dem zarten Fisch kannst du Babyspinat oder Mangold servieren. Bei einem Rezept wie diesem, muss der Fisch natürlich frisch sein. Und so erkennst du frischen Fisch auf einen Blick. Neben dem Dämpfen gibt es noch weitere Möglichkeiten, Fisch schonend zuzubereiten: Das Blaukochen und das Dünsten. Probiere es mal aus, wie es geht erklären wir in unserer Kochschule.

Warum stelle ich gedämpfte Kabeljau-Filets à la Siebeck vor? Wegen Lina!

Lina ist bis heute meine Kollegin. Morgen ist sie es nicht mehr. Das hängt auch mit den gedämpften Kabeljau-Filets zusammen. Warum? Erkläre ich jetzt: Lina geht und ich kann alles nachvollziehen: Master, Ausland und so. Ich bin aber traurig, weil ich gern weiter mit ihr zusammenarbeiten möchte. Ihre interessanten, lehrreichen und schön zu lesenden Texte waren eine Bereicherung: Zum Tag der italienischen Küche: 20 italienische Desserts aus den 20 Regionen oder Eine kleine Geschichte des Tees: Von der Pflanze bis in die Tasse. Linas Themenvorschläge haben immer meine Neugierde geweckt. Und was hat meine Kollegin an ihrem letzten Tag vorgeschlagen? „Hallo ihr Lieben, für eins meiner letzten Projekte habe ich mir überlegt, etwas für das Chinesische Neujahrsfest, das nächste Woche am 31.01. anfängt, zu machen…“ Und Lina wünschte sich von uns jeweils ein Rezept, das zum Oberthema passt. Ich wurde um ein Rezept für „gedämpften Fisch“ gebeten und mir sind sofort die gedämpften Kabeljau-Filets eingefallen. Obwohl sie ein chinesisches Rezept wollte. Ich schenke ihr aber dieses Siebeck-Rezept. Und so ist Lina, es ist in Ordnung für Sie! So, nun höre ich sehr laut „Bye Bye Baby“ von den Bay City Rollers, gehe zum Fischhändler und stelle mir vor, dass Lina doch nicht geht.

Tipp: Die gedämpften Kabeljau-Filets erst zubereiten, wenn die Beilagen fertig sind.

Das einfachste Fischrezept: Gedämpfte Kabeljau-Filets

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 10 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Gedämpfte Kabeljau-Filets sind ein Festessen: Die saftige Filets mit feiner Butter beträufelt werden dir lange in Erinnerung bleiben.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Bambusdämpfer heiß auskochen. Anschließend gründlich kalt abspülen. In einem großen Topf mit einem guten schließenden Deckel Wasser erhitzen. So hoch, das der erste Bambusdämpfer im Wasser steht, der zweite aber auf keinen Fall.

  2. Den zweiten und dritten Dämpfeinsatz mit der Petersilie auslegen. Diese nicht zu stark salzen. In jeden Einsatz ein Kabeljau-Filet legen. Sofort den Deckel drauflegen und nach maximal vier Minuten ist der Fisch fertig und muss sofort serviert werden. 

Markiert: