Earl Grey Gin Tonic

Zwei Gläser Earl Grey Gin Tonic mit Zitronenscheiben, Eis und Rosmarinzweigen. Im Hintergrund unscharf die Zutaten.
pinit

Diesen Cocktail habe ich zum ersten Mal getrunken, als ein berühmter Film, der besonders die weiblichen Weltbewohner begeisterte, hier in Berlin Prämiere feierte. Ich war im Kino dabei, und vor der Vorstellung wurde ein Earl Grey Gin Tonic gereicht. Wieso? Er spielte auf den Namen einer der Hauptpersonen aus dem Kinostreifen an, ein gewisser Mr. Grey. Bevor du jetzt fassungslos den Kopf über meine Filmauswahl schüttelst, möchte ich zwei Dinge zu meiner Verteidigung sagen: 1. Die Kinokarte habe ich damals gratis über meine Schwester bekommen, weil sie im Eventbereich arbeitete und ständig zu solchen Veranstaltungen eingeladen wurde. 2. Der Cocktail schmeckt wahnsinnig spannend und ist für mich als Teetrinkerin ein absolutes Muss! Allein deshalb habe ich den Gang ins Kino nicht bereut.

Der Earl Grey Gin Tonic begeistert mit dem Mix aus Bergamotte und Botanicals. Wenn du experimentierfreudig bist, probiere aber gern auch mal einen anderen Schwarztee aus und finde heraus, wie sich der Geschmack des G and T verändert. Klar, ein Mr. Grey ist es dann zwar nicht mehr, aber wer braucht schon einen erfolgreichen Typen, der einem jeden Wunsch erfüllt, aber in Sachen Sozialkompetenz ein paar Defizite hat?

In unserem Repertoire befinden sich neben dem Earl Grey Gin Tonic viele weitere interessante Cocktail-Kreationen, die zu entdecken sich wirklich lohnt! Wenn du einmal hier schauen möchtest:

Falls du dich lieber ohne Alkohol amüsierst, sieh dir diese drei alkoholfreien Aperitifs an, die uns eine Expertin auf diesem Gebiet verraten hat. Spoiler: Die schmecken genauso aromatisch wie der Earl Grey Gin Tonic. Cheers!

Earl Grey Gin Tonic

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 5 min Ruhezeit 10 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Dieser Drink begeistert als Abwandlung eines beliebten Cocktails. Die Kombi aus Bergamotte und Botanicals sorgt für einiges an Überraschungen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes den Tee aufbrühen und vollständig abkühlen lassen.

  2. Eine halbe Zitrone auspressen, die andere Hälfte in Scheiben schneiden. Eiswürfel in ein Glas geben und mit Gin, Tonic, Tee und ein wenig Zitronensaft auffüllen. Umrühren und bei Bedarf noch mit einem Spritzer Agavendicksaft süßen. Abschließend mit Zitronenscheiben und Rosmarin garnieren.

Markiert: