Es duftet nach Zimt, Vanille, Muskat. Es wird cremig durch Milch und Sahne. Und es gewinnt an einigen Umdrehungen durch den Alkoholgehalt. Das winterliche Getränk, von dem wir hier sprechen, wird besonders gerne in den USA, Kanada und Großbritannien zur Weihnachtszeit getrunken. Aber auch in Deutschland findest du es auf Weihnachtsmärkten. Bühne frei für den Eggnog. Der wärmende Longdrink, der ganz essenziell mit Eiern zubereitet wird und zudem sich auch noch Zucker gesellt, gilt hierzulande als eine Variante des Eierpunschs.

Wie du diesen fix für zu Hause zubereitest, erfährst du in unserem Rezept. Von unserem Eggnog darfst du dir gerne auch auch zwei oder drei Gläschen gönnen. Ist ja schließlich Weihnachtszeit. Und da wird fleißig geschlemmt, was das Herz begehrt. Auch diese Klassiker vom Weihnachtsmarkt dürfen in der besinnlichen Zeit nicht fehlen:

Welche Zutaten du für einen leckeren Drink immer zu Hause haben solltest, hat uns übrigens Barchef Andreas Andricopoulos im Interview verraten. Regelmäßige Highlight-Drinks servieren wir dir außerdem in unserer Rubrik Tipsy Tuesday.

Eggnog: Lucky Punsch

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Knock knock: Klopft da etwa unser Eggnog an der Genusstür? Hereinspaziert! Wie du den Eierpunsch zuhause selbst herstellst, verraten wir dir.

Zutaten

Zubereitung

  1. Vanilleschote der Länge nach aufritzen und Mark auskratzen. Milch, Sahne, Vanillemark, Vanilleschote und Zimtstangen in einen Topf geben und erhitzen, ohne zu kochen. Vom Herd nehmen.

  2. Eier trennen. Eiweiß beiseite stellen. Eigelb und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  3. Vanilleschote und Zimtstangen aus der erhitzten Milchmischung entfernen und unter ständigem Rühren nach und nach zur Eigelb-Zucker-Masse geben. Zum Schluss den Whiskey oder Rum unterrühren. Eggnog in eine Flasche geben und im Kühlschrank aufbewahren oder direkt warm servieren.

  4. Zum Servieren Eggnog in Gläser füllen und etwas Muskatnuss darüber streuen. Optional kann zusätzlich das Eiweiß steif geschlagen werden und oben auf den Eggnog gesetzt werden.