Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce für Veggies

Wir haben einen gutbürgerlichen Klassiker neu interpretiert. Dürfen wir vorstellen: Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce!

Eierfrikadelle an Senfsauce auf einem weißen Teller mit dunkler Umrandung. Daneben Besteck. Das Ganze auf einem hölzernen Untergrund.
Unsere Eierfrikadellen an Senfsauce sind ein Gericht für die ganze Familie. © EAT CLUB / Isabell Triemer

Eierfrikadellen? Ja, du hast richtig gelesen. Heute präsentieren wir dir leckere Frikadellen ganz ohne Fleisch. Wie das geht, erfährst du heute bei uns. Vorhang auf für unsere Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce!

Wir lieben ja Paniertes. Aber woher kommt diese Methode eigentlich? Ich hab das Internet auf den Kopf gestellt und habe versucht herauszufinden, woher das Paniermehl stammt und wer zuerst Zutaten in der leckeren Hülle ausgebacken hat… leider ohne endgültiges Ergebnis. Gefühlt möchte sich jeder die Erfindung der Semmelbrösel auf die Fahne schreiben. Während die Österreicher behaupten, sie hätten zum ersten Mal paniert, beteuern die Italiener, dass sie die Semmelbrösel erfunden hätten. Aber auch die Japaner wollen die Innovation der knusprigen Panade für sich beanspruchen… Wie dem auch sei, solange wir unsere Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce genießen können, ist uns die Herkunft des Panierens auch eigentlich total egal 😉

Apropos Panade: Es gibt noch viele weitere Wege, um deine Köstlichkeiten in einer leckeren Hülle auszubacken. In unserem Beitrag haben wir die besten Panaden für Fleisch, Fisch, Gemüse & Co für dich zusammengefasst.

Wir sind der Meinung, es muss nicht immer Fleisch sein. Egal ob Burger, Tatar oder Schnitzel, die meisten Fleischgerichte lassen sich wunderbar mit pflanzlichen Mitteln ersetzen. Manchmal schmecken diese sogar noch besser als das Original. Glaubst du nicht? Überzeuge dich selbst:

Nicht nur unsere Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce sind ein gutbürgerlicher Klassiker, der neu interpretiert wurde. Probiere auch unseren panierten Blumenkohl mit Parmesan und du willst danach nie wieder ein klassisches Schnitzel essen.

Viel Spaß und guten Appetit!

Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce für Veggies

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 50 Min.
Portionen: 4
Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wir haben einen gutbürgerlichen Klassiker neu interpretiert. Dürfen wir vorstellen: Eierfrikadellen an cremiger Senfsauce!

Zutaten

Zubereitung

  1. Für die Frikadellen zehn Eier in Wasser circa zehn Minuten hart kochen. Dann abgießen, abschrecken und pellen. Eier abkühlen lassen. Toastbrot in Wasser einweichen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden und in 1 EL heißem Öl in einer Pfanne andünsten. Abkühlen lassen.

  2. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Gekochte Eier in kleine Würfel schneiden. Mit Lauchzwiebeln und Schnittlauch in einer Schüssel mischen. Ein Ei, Salz, Pfeffer, etwas Zucker, 1 TL Senf und Zitronensaft verquirlen. Toastbrot gut ausdrücken, zerzupfen und mit verquirltem Ei in die Schüssel geben. Alles gut verkneten.

  3. Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Möhren schälen, waschen und klein schneiden. Beides in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.

  4. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen. Mehl darin unter Rühren anschwitzen. 300 ml Milch unter Rühren zugießen, aufkochen und circa fünf Minuten köcheln lassen. Körnigen Senf und 2 TL Senf in die Sauce rühren. Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

  5. Aus der Eiermasse acht Frikadellen formen und in Semmelbröseln wenden. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Frikadellen darin von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

  6. 2 EL Butter und 200 ml Milch erhitzen. Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen. Milchmischung zugießen und Kartoffeln zerstampfen. Stampf mit Salz und Muskat abschmecken. Frikadellen mit Kartoffelstampf und Sauce servieren.