Raffinierter Eierlikör-Schüttelkuchen – ideal für Eilige

So schnell und einfach, wie dieser Eierlikör-Schüttelkuchen fertig ist, könnte man glatt jeden Tag backen!

Gugelhupf von der Seite aufgenommen, platziert auf einem weißen Teller auf hölzernem Untergrund.
Heute heißt es wieder: Geschüttelt, nicht gerührt – mit unserem Eierlikör-Schüttelkuchen. © Getty Images/ Angela Kotsell

Klar stehen wir gern in der Küche und Kochen oder Backen stundenlang an einer besonderen Leckerei. Manchmal muss dann aber auf die Schnelle ein Kuchen her – und zwar wirklich zackig! Kaum verwunderlich also, dass sich sogenannte Schüttelkuchen seit geraumer Zeit einer großen Beliebtheit erfreuen. Wenn der Jieper nach fluffigem Gebäck gerade schwer an dir nagt, haben wir das ideale Rezept für dich: Eierlikör-Schüttelkuchen.

Hierfür brauchst du nur ganz wenige Küchen-Utensilien – allen voran eine verschließbare Box, in der die Zutaten durch das Schütteln vermischt werden. Mixer oder Schneebesen? Brauchst du nicht!

Falls du jetzt nicht so sehr auf Eierlikör stehst oder einfach keinen im Haus hast, haben wir noch andere Schüttelkuchen-Rezepte für dich. Schau mal:

Eine besonders einfache Version stellen wir dir auch im Video vor:

Übrigens: Unsere Rezepte gibt’s auch in der App – einfach downloaden!

Raffinierter Eierlikör-Schüttelkuchen – ideal für Eilige

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 1 Stunde Gesamtzeit 1 hr 15 Min.
Portionen: 12
Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

So schnell und einfach, wie dieser Eierlikör-Schüttelkuchen fertig ist, könnte man glatt jeden Tag backen!

Zutaten

Anleitung

  1. Es ist ganz einfach: Zunächst die trockenen Zutaten in eine große verschließbare Schüssel oder Vorratsdose sieben (ca. 3 Liter Kapazität). Behälter verschließen und Inhalt gut durchschütteln.
  2. Schüssel oder Dose öffnen und die flüssigen Zutaten, also Öl, Eierlikör und Eier hinzugeben. Behältnis erneut schließen und die Zutaten für eine halbe Minute sehr kräftig durchschüteln. Es sollte ein gleichmäßiger Teig entstanden sein. Gegebenenfalls nochmals mit einem Kochlöffel gut umrühren.
  3. Eine Gugelhupfform (22 cm Durchmesser) mit etwas Butter oder ähnlichem einfetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineinfüllen.
  4. Eierlikör-Schüttelkuchen auf mittlerer Schiene in den auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen schieben und etwa eine Stunde backen lassen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen und zehn Minuten in der Form auskühlen lassen, dann stürzen und vollständig erkalten lassen. Das war es auch schon!
Gespeichert unter