So schokoladig: Eiskaffeekuchen mit Karamell und Sahne

Eiskaffekuchen mit Karamell und Sahne
pinit

Schokoladenfans aufgepasst: Heute haben wir etwas ganz besonders Ausgefallenes für dich! Ein leckeres Schokoküchlein mit Karamell und Sahne, verfeinert mit aromatischem Kaffee. Wovon die Rede ist? Na von unserem Eiskaffeekuchen mit Karamell und Sahne natürlich! Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Dein Verlangen nach Schokolade wird gestillt und du bekommst auch noch direkt einen kleinen Energieschub. Besser geht’s doch gar nicht, oder? 

Wir sind riesige Kuchen-Fans! Das Gebäck darf auch ruhig ein bisschen ausgefallener sein. Brauchst du noch ein paar leckere Ideen für das nächste Kaffeetreffen mit den Liebsten? Wie wäre es dann mit unserem Mirabellenkuchen mit aromatischer Weißweinglasur oder aber mit unserer Schwarzwälder-Kirsch-Baisertorte? Wer kann da schon widerstehen? 

Aber auch unser Eiskaffeekuchen mit Karamell und Sahne ist ein richtiger Hingucker. Du willst wissen wie es geht? Lies weiter und staune, wie einfach es geht. 

So schokoladig: Eiskaffeekuchen mit Karamell und Sahne

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 60 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 20 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unser leckerer Eiskaffeekuchen ist garantiert der Hingucker auf deiner nächsten Kaffeetafel. Hier lesen, wie es geht!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst den Teig zubereiten. Dafür die Butter, 300 g Zucker, den Vanillezucker und eine Prise Salz cremig rühren. Nach und nach die Eier hinzugeben und unterrühren. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

  2. Das Mehl, den Kakao und das Backpulver mischen. Den Kaffee unterrühren. Ein Backblech einfetten und den Teig draufgeben und gleichmäßig verstreichen. Nun circa 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen, mit einem Kochlöffelstiel in circa 2 cm Abstand Löcher in den Kuchen stechen und vollständig auskühlen lassen. 

  3. 80 g Zucker und den Sahnefestiger mischen. Die saure Sahne und die Schlagsahne zusammen steifschlagen und die Zuckermischung langsam hinzugeben.

  4. Den Kuchen auf dem Blech halbieren und den einen Teil auf eine Tortenplatte oder ein Tablett legen. Nun den Karamell-Brotaufstrich in einen kleinen Spritzbeutel füllen und circa die Hälfte der Creme in die zuvor gestochenen Löcher spritzen. Etwas von der Sahnecreme draufstreichen und den zweiten Boden aufsetzen. Die restliche Karamellcreme (bis auf einen kleinen Rest zum Verzieren) wieder in die Löcher spritzen und erneut etwas Sahnecreme darauf verstreichen. Die restliche Sahnecreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

  5. Den Kuchen nun in Würfel schneiden. Auf jedes Stück einen großen Sahnetuff spritzen. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und mit restlicher Karamellcreme verzieren und mindestens eine Stunde kalt stellen.

Markiert: