Südamerikanische Empanadas mit Hackfleisch

Bei gebackenem Teig mit einer leckeren Hackfleischfüllung kann man nicht viel falsch machen. Genau deshalb sind Empanadas wahrscheinlich so beliebt und treffen fast jeden Geschmack.

Fünf Empanadas auf einem Holzbrett und grauem Hintergrund. Hinter dem Brett ist eine Dip-Schale mit einer roten Salsa.
Die südamerikanischen Teigtaschen sind auf Partys immer als Erstes verputzt. Finde heraus, warum! © Shutterstock/ hlphoto

Heute gibt es mal wieder leckere Teigtaschen für euch. So ziemlich jedes Land hat ja diesbezüglich seine Spezialitäten. Auch Südamerika, insbesondere Argentinien, ist da keine Ausnahme. Nicht umsonst sind sie so beliebt, denn die gefüllten Teigtaschen sind einfach nur köstlich. Wenn du sie für eine Party oder zum Grillfest zubereitest, wirst du gar nicht so schnell gucken können, wie die Empanadas mit Hackfleisch verputzt sind.

Die Empanadas eignen sich übrigens auch hervorragend zur Resteverwertung. Sprich: Du kannst sie mit allem füllen, was dein Kühlschrank noch so hergibt und worauf du Lust hast. Sie lassen sich zum Beispiel wunderbar mit Fleisch-, Gemüse- oder Käseresten füllen, um somit Überbleibsel vom letzten Essen in ein tolles Gericht zu verwandeln.

Unsere Empanadas mit Hackfleisch werden im Ofen gebacken. In anderen Ländern werden Teigtaschen aber auch gekocht, gebraten, frittieret oder gedämpft. Die Auswahl an internationalen Teigtaschen ist riesig. Ich würde inzwischen sogar behaupten, dass wirklich nahezu jedes Land mit seiner eigenen Teigtaschenspezialität aufwartet. Bevor es nun also zum Rezept für die Empanadas geht, haben wir deshalb einiges an Rezepten, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

Perfekt dazu passt übrigens unsere Salsa oder auch Chimichurri. Reindippen und glücklich essen. Viel Spaß dabei!

Südamerikanische Empanadas mit Hackfleisch

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 2 Stunde Gesamtzeit 2 hrs 30 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Die südamerikanischen Teigtaschen werden auch dich verzaubern. Probiere sie deshalb unbedingt aus!

Zutaten für etwa 32 Empanadas

Für den Teig

Für die Füllung

Zubereitung

  1. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver in einer großen Schüssel mischen. Die Butter in kleinen Stücken zugeben und alles miteinander verkneten. Ei mit Wasser und Salz verquirlen und ebenfalls zum Teig geben. Den Teig zu einer einheitlichen Masse kneten, in Folie einschlagen und für eine Stunde kühlen.

  2. Inzwischen für die Empanada-Füllung Zwiebeln und Knoblauch abziehen, Paprika waschen und alles in feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hackfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten, bis es rundherum gebräunt und gar ist.

  3. In eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann mit Paprikawürfeln, Tomatenmark, einem Ei und Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikapulver mischen.

  4. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ei trennen und Eigelb verquirlen. Den gekühlten Teig etwa 2 Millimeter dünn ausrollen. 32 Kreise (etwa 10 cm groß) ausstechen und je ein Esslöffel der Füllung in die Mitte geben.

  5. Die Teigkreise über die Füllung zur Hälfte zusammenklappen, dabei die Ränder leicht aneinanderdrücken. Mit einer Gabel den Rand nochmals andrücken und dadurch die typische Form am Rand erzeugen. Die Teigtaschen mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen für etwa 15 Minuten backen. Danach etwa 45 Minuten abkühlen lassen und lauwarm genießen!

Markiert: