Espresso-Cupcakes mit Mohn

Ein Espresso-Cupcake mit Mohn auf einem dunkelgrauen Teller mit einer Gabel im Vordergrund, sowie eine Tasse Kaffee im Hintergrund.
pinit

Beim Backen muss man die perfekte Harmonie zwischen den Geschmackskomponenten finden. Besonders bei Cupcakes und Torten, die mit mehreren Schichten arbeiten, ist es wichtig, dass die Geschmäcker sich komplementieren. Es darf nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig, nicht zu stark und nicht zu schwach sein. Trotz ihrer unterschiedlichen Zutaten gelingt es unseren Espresso-Cupcakes mit Mohn, eine genussvolle Balance zu halten.

Die Kombination aus Schokolade und Kaffee in unserem Espresso-Cupcakes mit Mohn ist wie füreinander gemacht. Damit sie jedoch nicht zu herb wird, bringt die Butter-Frischkäse-Creme als Topping sowohl Süße als auch Leichtigkeit in den Mix mit rein. Abschließend kommt noch der Mohn ins Spiel: Sein einzigartiger Geschmack erhöht das Genusslevel noch einmal! Kannst du dieser Geschmackskombination widerstehen? Wir haben selbstverständlich weitere Rezepte mit interessanten Geschmackskombinationen:

Wenn du noch mehr Genuss in kleiner Form entdecken willst, empfehlen wir dir einen Ausflug in die traditionell portugiesische Küche: Die kleinen Gebäcke Pastéis de Nata stecken auch noch voller spannender Geschichten, über die du hier lernen kannst!

Die Espresso-Cupcakes mit Mohn haben dir besonders gut wegen des Kaffees geschmeckt? Dann ist unser Eiskaffeekuchen mit Karamell und Sahne bestimmt auch ganz nach deinem Geschmack. Egal, für was du dich entscheidest: Genießen wirst du es auf jeden Fall!

Espresso-Cupcakes mit Mohn

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 55 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Bereits ein kleiner Bissen dieser verführerisch aussehenden Espresso-Cupcakes mit Mohn steckt voller Geschmack: süße Schokolade, herber Kaffee, frische Buttercreme und eine ganz besondere Mohn-Note! Lass dir diesen Genuss nicht entgehen.

Zutaten

Für den Teig:

Für das Topping:

Zubereitung

Den Teig vorbereiten:

  1. Als erstes den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

  2. Jetzt mit dem Teig beginnen: Vermische hierfür in einer Schüssel die Butter, den Zucker und den Vanillezucker und rühre alles so lange, bis eine glatte Creme entstanden ist. Mit niedriger Geschwindigkeit weiterrühren und die Eier so einzeln hinzugeben.

  3. In einer weiteren Schüssel alle trockenen Zutaten des Teiges, das Mehl, das Backpulver und das Kakao- und Espressopulver, gut miteinander vermischen. Die hellbraune Schoko-Kaffee-Mischung zu der Butter-Eier-Creme geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten. Als letztes die Milch hinzugießen und den Teig noch einmal für wenige Sekunden auf höchster Stufe mit dem Handrührer rühren.

Die kleinen Kuchen backen:

  1. 12 Mulden einer Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Den frisch angerührten Teig gleichmäßig auf diese aufteilen.

  2. Das Blech in den Backofen schieben und den Teig für etwa 25 Minuten ausbacken lassen. Nach dieser Zeit mit Hilfe der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durch ist. Die fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Das Topping zubereiten:

  1. Während die Kuchenbasis der Cupcakes auskühlt, kannst du den oberen Teil zubereiten: das Topping. Gib die Butter in eine Schüssel und siebe den Puderzucker dazu. Verrühre die beiden Zutaten erneut solange, bis die Mischung eine schön cremige Konsistenz hat. 

  2. Um der Buttercreme mehr Frische zu geben, hebe den Frischkäse in kleinen Portionen unter. Als letztes noch den Mohn unterrühren, aber noch einige Samen für die Garnierung übrig lassen. Die fertige Creme jetzt noch in einen Spritzbeutel umfüllen. 

Die Cupcakes verzieren und servieren:

  1. Jedes der 12 Schoko-Kaffee Küchlein mit Hilfe des gefüllten Spritzbeutels mit einer schönen Topping-Haube versehen und alles abschließend mit ein wenig Mohn bestreuen.

  2. Die fertig gebackenen und garnierten Cupcakes am besten in Kombination mit einer kräftigen Tasse Espresso servieren und jeden Bissen genießen!

Markiert: