Falscher Hase mit Ei – Perfekt zu Ostern

Unser falscher Hase mit Ei passt super zu Ostern und mit unserem Tipp erhältst du auch gleich die passende Sauce dazu.

Eine Aufnahme von oben. Angeschnittener Hackbraten mit Ei auf schwarzem Teller und dunklem Untergrund.
Passt perfekt zu Ostern: Falscher Hase mit Ei © gettyimages/ Aksana Ban

„Falscher Hase“ oder in manchen Regionen auch „Heuchelhase“ bezeichnet einen Braten aus Hackfleisch, in dem typischerweise gekochte Eier in der Mitte verarbeitet sind. Je nach regionaler Herkunft wird die Hackfleischmasse dabei unterschiedlich gewürzt. Du kannst deiner Kreativität auch freien Lauf lassen und den Hackbraten mediterran würzen mit Rosmarin und Thymian. Oder du machst eine griechisch angehauchte Variante des Bratens mit Feta.

Letztendlich gibt es hier einiges an Möglichkeiten, das Rezept zu erweitern und zu verbessern. Wie wäre es zum Beispiel damit, den falschen Hasen mit Speck zu ummanteln? Oder ihn wie beim Rinderfilet Wellington in Blätterteig einzuschlagen und im Ofen zu backen. Deiner Imagination sind letztendlich keine Grenzen gesetzt.

Tipp: Da du den Braten ja eh in die Röhre schiebst, um ihn zu garen, lohnt es sich auch gleich etwas Gemüse und Saucenansatz mit in die feuerfeste Auflaufform zu geben. Dann kannst du den Braten rausnehmen, die Sauce einmal passieren und abbinden und hast gleich eine köstliche Sauce zum Hauptgang.

Du bist auf der Suche nach weiteren köstlichen Ostergerichten und Süßem? Kein Problem, wir haben einige tolle Vorschläge für dich in petto. Schaue doch einfach mal in unserer Rezeptsammlung. Hier haben wir schon mal einen kleinen Vorgeschmack für dich, bevor es zum Rezept geht:

Falscher Hase mit Ei – Perfekt zu Ostern

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 59 min Gesamtzeit 1 hr 29 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein Oster-Braten für die ganze Familie: Falscher Hase mit Ei.

Zutaten

Für den falschen Hasen

Für den Saucenansatz

Zubereitung

Den falschen Hasen zubereiten

  1. Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Die trockenen Brötchen in lauwarmer Milch einweichen und dann gut ausgedrückt zum Hackfleisch geben. Für die Füllung fünf Eier für 7 Minuten kochen, abschrecken und anschließend pellen. Den Ofen auf 175 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.

  2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein durchhacken. Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Röllchen schneiden. Alles zur Hackmasse geben. Auch den Senf, die restlichen Eier, Paprikapulver, Salz und Pfeffer zur Masse dazugeben und alles gut vermischen.

  3. Nun die Hackfleischmasse in der Ofenform zu einem flachen Laib formen und in der Mitte eine Rille eindrücken. Darin die gekochten und gepellten Eier platzieren. Die Karotten würfeln und den Lauch grob hacken und auf die Eier geben. Nun die Hackfleischmasse am Rand rüber formen, sodass die Eier in der Mitte platziert und mit Hackfleischmasse umgeben sind.

Den Saucenansatz zubereiten

  1. Hierfür das Gemüse (Zwiebel, Karotten, Lauch, Knollen- und Staudensellerie putzen und in grobe Würfel schneiden. Alles mit etwa 1/7 des Fonds um das Fleisch herum in die Ofenform geben. Nun den falschen Hasen für 60 Minuten bei 175 Grad backen.

  2. Den Hackbraten aus dem Ofen nehmen. Den Fond zusammen mit dem restlichen Fond und 200 ml Wasser aufkochen und anschließend durch ein feines Sieb passieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Geschmack mit Stärke oder braunem Saucenbinder andicken und zusammen mit dem falschen Hasen genießen.