Feine Frühstücksküche – Eggs Florentine

Eggs Florentine sind so etwas wie die Geschwister des Egg Benedict. Ähnliche Optik, aber vegetarisch und etwas anders im Geschmack.

Drei Brötchen mit den Eggs Florentine auf Backpapier und einem dunklen Holztisch von oben fotografiert.
Klassiker am Morgen gefällig? Mit den Eggs Florentine bist du auf jeden Fall richtig. © Shutterstock/ Sergii Koval

Pochierte Eier auf Toast oder Brioche mit Spinat und einer Sauce, von der du garantiert nicht genug bekommen wirst. Kosmopolit*innen und Foodies haben natürlich längst erkannt, um welche Frühstücksspezialität es sich hier dreht: Eggs Florentine. Und für alle, die nicht genau wissen, was das nun eigentlich ist, kommt hier die kurze Zusammenfassung.

Jede*r kennt ja Eggs Benedict. Doch nur die wenigsten wissen, woher eigentlich genau der Name stammt. Hier kannst du nachlesen, wie er vermutlich entstanden ist. Ist zwar interessant, hat aber mit den Eggs Florentine nichts zu tun. Ein wichtiger Teil der Eggs Florentine sind aber auch pochierte Eier. Anders als beim Egg Benedict wird der Schinken durch Spinat ersetzt. Und auch wenn Eggs Florentine in vielen Läden oder Kochbüchern ebenso mit Sauce hollandaise (auch dieser Namensentstehung sind wir auf den Grund gegangen) serviert werden, so sollte es eigentlich eine simplere Sauce Mornay sein, die dazu gereicht wird. Im Gegensatz zur Sauce hollandaise wird dabei im Wesentlichen eine Mehlschwitze mit Milch abgelöscht und anschließend etwas Käse untergerührt. Das Endresultat ist also eine cremige Käsesauce, die perfekt mit dem angedünsteten Spinat und dem pochierten Ei harmoniert. Nicht umsonst hat sich schließlich das Egg Florentine als vegetarische Version auf den Frühstückskarten etabliert.

Worauf wartest du also noch? Bereite dir die Eggs Florentine direkt zum nächsten Frühstück zu. Sie sind, wie schon erwähnt, auch um ein Vielfaches weniger aufwendig, als die etwas berühmteren Eggs Benedict. Pochierte Eier brauchst du für beide Gerichte. Wir zeigen dir im Video, wie du diese am besten zubereitest:

Zudem möchten wir dir hier noch weitere Frühstücksklassiker vorstellen. Schließlich ist ein guter Start in den Morgen auch ein guter Start in den Tag. Viel Vergnügen!

Feine Frühstücksküche – Eggs Florentine

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Klassiker am Morgen gefällig? Mit den Eggs Florentine bist du auf jeden Fall richtig.

Zutaten

Für die einfache Sauce Mornay

Zubereitung

  1. Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Anschließend in etwas Butter anschwitzen. Dann den gewaschenen Spinat verlesen und hinzufügen. Durch die Wärme zusammenfallen lassen und anschließend mit Muskat, Salz & Pfeffer würzen.

  2. Die Eier, wenn die Sauce fertig ist, in einem Topf mit Wasser und einem Spritzer Essig pochieren. Schaue dafür noch mal in unsere Video-Anleitung im Text. Das Brot rösten, sobald die Eier im Wasser gelandet sind.

  3. Für die Sauce Mornay den Käse reiben oder zerkleinern. Butter in einem Topf schmelzen lassen. Mit einem Schneebesen das Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Die Pfanne vom Herd ziehen und unter ständigem Rühren die Milch dazu gießen. Nun zurück auf den Herd und bei mittlerer Hitze und unter weiterem Rühren etwa 3 Minuten eindicken lassen. Dann den Käse dazugeben und langsam schmelzen lassen. Bei Bedarf auch noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nicht wundern: Die Sauce würde wahrscheinlich auch für etwa 6 Portionen reichen. Allerdings schmeckt diese Sauce einfach zu gut und man kann davon eigentlich nicht genug haben.  

  4. Zum Abschluss den Spinat auf das geröstete Brot geben. In der Mitte eine Mulde hineindrücken. In diese das pochierte Ei gleiten lassen. Dann mit der Sauce übergießen und genießen.

Markiert: