Feine Graupensuppe

Graupen-Suppe mit Petersilienwurzel, Sellerie, Karotte und Graupen, mit Majoran garniert in einer gemusterten Schale auf einem steinernen Untergrund
pinit

Nicht umsonst ist diese Graupensuppe ein Klassiker der polnischen und russischen Küche. Die feinen Gemüsesorten und die leichte Brühe mit den nussigen Graupen werden dich mit ihrer Raffinesse überraschen!

Das Superfood als Graupensuppe

Das heimische Pendant zu Reis heißt Graupe, auf Polnisch „Krupnik“. Die als Superfood geltende Körner bieten dir viele wichtige Ballaststoffe und machen dich satt, ohne aufzublähen. Der Inhaltsstoff Beta-Glucan gleicht deinen Cholesterin- und Blutzuckerpegel aus. Wenn du die Graupe, wie für diese Suppe, kochst, erhöht sich der Beta-Glucan-Anteil noch weiter um bis zu 60 Prozent. Die Suppe bietet dir also Kraft und obendrauf noch ein wohliges Gefühl im Magen.

Dabei ist das Korn einfach zu beschaffen, zu lagern und kann vielseitig eingesetzt werden: So kannst du Graupen als Einlage für Suppen verwenden, zu Hausmannskost als Beilage servieren oder in viel Wasser solange kochen, bis sie sich zu einer puddingartigen Konsistenz verdicken. Den Graupen-Pudding kannst du mit eingelegten Pfirsichen, Apfelmus oder karamellisierten Orangen als feines Dessert servieren.


Der östliche Raum hat eine Vielzahl an raffinierten Gerichten zu bieten, bei denen du mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln arbeiten kannst. Kleine Kostprobe gefällig?

Du willst das neue Jahr bei dir beginnen und deinen Körper pflegen? Nichts ist schöner, als für sich und die Lieben etwas Feines zu kochen, sich dafür die Zeit zu nehmen und sich durch das Essen etwas Gutes zu tun. Wir haben für dich gesunde Rezepte zusammengestellt, mit denen du auch in den kalten Wintermonaten zu Kräften kommen kannst.

Feine Graupensuppe

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Was für eine tolle Suppe: Die nussigen Graupen, das deftige Wurzelgemüse und die wohlig-warme Brühe geben dir die nötige Kraft für und nach einem langen Tag! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und in kleine Würfeln schneiden. In dem erhitzen Öl in einem großen Topf andünsten. Das geschälte Wurzelgemüse ebenfalls nach und nach dazugeben und kurz bei hoher Hitze anrösten. 

  2. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Brühe mit jeweils zwei Zweigen Liebstöckel und Majoran, Salz und Pfeffer würzen und bei niedriger Temperatur für ungefähr 30 Minuten ziehen lassen. 

  3. Es gilt wie immer: Je länger das Gericht zieht, desto intensiver der Geschmack. Wenn du aber die Suppe direkt verspeisen möchtets, füg' die Graupen nach den ersten 20 Minuten Kochzeit zur Suppe hinzu. Die Suppe bei höherer Stufe nochmal 10 Minuten mit den Graupen kochen lassen. Die Graupensuppe dann auf Tellern serviert mit ein wenig Majoran garnieren. 

Anmerkung

Tipps:

Je länger die Graupen-Suppe ziehen kann, desto feiner und vollmundiger wird ihr Geschmack!

Wenn du die Suppe noch ein wenig dicker haben willst, einfach noch ein paar Minuten länger kochen, sodass noch mehr Stärke aus den Graupen austreten kann. 

Markiert: