Fenchel grillen: Die köstliche Knolle aus dem Ofen

Auch wenn keine offene Feuerstelle in Sicht ist, kannst du Fenchel grillen. Das geht fix und das Ergebnis ist sensationell. Und so geht’s.

Auf einer Platte liegt gegrillter Fenchel, der mit Parmesan bestreut wurde.
Kulinarischer Trip ans Mittelmeer: Fenchel grillen und dann den Parmesan schmelzen lassen. Herrlich! © Shutterstock / zoryanchik

Beim Begriff Grillen denken die meisten Menschen sicherlich an die klassische Methode mit einem Holzkohle- oder Gasgrill. Mit dunklem Rost, rotem Fleisch und hellem Bier. Nicht jede*r hat allerdings einen Balkon oder einen Garten. Andere haben in ihrer Freizeit andere Prioritäten, als voll bepackt zum nächsten Erholungsgebiet zu ziehen, um zu grillen. Denen reicht der Backofen oder eine gute Grillpfanne. Ich verwende heute beide: Zum Fenchel grillen benutze ich erst die Grillpfanne und dann den Ofen.

Vor allem rund ums Mittelmeer essen Menschen gern Fenchel. Sie genießen Foenicum vulgare roh, sowie in Streifen geschnitten und mit cremigen Saucen zum Dippen. Ebenso köstlich ist er im Risotto oder im Salat mit anderen Zutaten wie etwa Oliven in einer Vinaigrette. Auch die süßliche Variante mit Orangen, Nüssen und Radicchio ist ein Gedicht. Aber auch Fenchel grillen, ist eine ziemlich gute Idee. Er ist dann so schön weich. Und sein Anis-Aroma kommt so richtig zur Geltung. Probiere doch mal diese drei Rezepte aus:

Schön, dass wir uns keine Sorgen um den Nachschub machen müssen: Fenchel, auch als Knollen- oder Gemüsefenchel bekannt, wird fast rund um die Welt kultiviert. Hast du also genug vom Fenchel grillen, ist noch ausreichend da, um andere Rezepte mit dem gesunden Gemüse auszuprobieren. Ja, Fenchel ist rasend gesund, er wurde 2009 sogar zur Arzneipflanze des Jahres gekürt. Mediziner*innen schätzen vor allem dessen wohltuende Wirkung auf den Magen- und Darmtrakt. Außerdem ist sein Vitamin-C-Gehalt doppelt so hoch wie bei Orangen.

Interessierst du dich generell für Zutaten, deren Eigenschaften sowie Zubereitung? Schau doch mal in unserer Kochschule vorbei. Dort stellen wir zum Beispiel Lebensmittel vor, die nicht auf den Grill gehören. Und wir gehen der Fragen nach, ob man Parmesan einfrieren kann. Nun wünsche ich dir viel Freude beim Fenchel grillen. Denn der darf unbedingt auf den Grill.

Fenchel grillen: Die köstliche Knolle aus dem Ofen

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Fenchel grillen ist immer eine super Idee. 

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Fenchel putzen. Die Stielansätze und das Fenchelgrün abschneiden. Die Knollen achteln und in eine Schüssel geben. Mit Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer gründlich vermengen. Die Fenchelstücke in einer heißen Grillpfanne von jeder Seite anbraten, bis du die typischen Grillmuster auf der Oberseite des Fenchels siehst. 

  2. Nun den Fenchel aus der Pfanne heben und in eine ofenfeste Form geben.  Olivenöl, Zitronensaft und Fenchelsamen vermengen und mit dem Fenchel mischen. Die Form mit Alufolie abdecken und etwa 10 Minuten garen. Nun den Fenchel aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und frischen Parmesan über das Gemüse hobeln. Dazu gibt es kühlen Weißwein und frisches Weißbrot. Das wars auch schon.