Britischer Klassiker: Fish and Chips

Eine Portion Fish and Chips mit Dip auf Holzbrett, angerichtet auf dunklem Untergrund
pinit

Die britische Küche ist nicht eben bekannt für kulinarische Raffinessen – was aber längst nicht bedeutet, dass sie keine Leckereien vorzuweisen hat. Ein echter Klassiker sind zum Beispiel Fish and Chips – quasi die britische Version von Fischstäbchen mit Pommes. 

In Großbritannien gelten Fish and Chips übrigens als Nationalgericht, wenn auch inoffiziell. Zu einem authentischen Genuss gehört Malzessig, der dem Gericht erst die formvollendete Note verleiht. Wenn du also demnächst mal im Vereinigten Königreich unterwegs bist, solltest du die Spezialität unbedingt mal in einem Restaurant probieren – drumherum kommen wirst du vermutlich eh nicht. 

Wenn Reisen bei dir erstmal nicht auf dem Plan stehen, dann schick doch wenigstens deine Sinne in den Urlaub, mit unserem Rezept! Und falls es gleich ein ganzes Menü inklusive süßer Köstlichkeiten werden soll:

Und wenn es mal ein Fisch-Gericht aus einem anderen Land sein soll, empfehlen wir dir unseren asiatischen Lachs auf Spinatbett.

Britischer Klassiker: Fish and Chips

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Kulinarische Reise gefällig? Dann gönn dir Fish and Chips und tauche in die britische Küche ein.

Zutaten

Für den Fisch:

Für die Chips:

Zubereitung

Den Fisch zubereiten:

  1. Im ersten Schritt Kabeljaufilets in gewünschte Form bringen. Manch einer schneidet sie gern in rautenförmige Stücke, aber auch im ganzen Stück ist eine Option. Fisch ausreichend mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 200 g Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver sowie Weißbier verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Fisch in dieser Masse wenden. Restliches Mehl auf einen Teller geben und die Filets darin wälzen.

Die Chips zubereiten:

  1. Nun die Kartoffeln schälen und in Pommes-Form schneiden. Viel Öl in einem großen Topf erhitzen und die Kartoffeln frittieren, bis sie eine schöne goldene Farbe angenommen haben. Jetzt aus dem Topf nehmen, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben und mit Salz würzen. Nun etwas Malzessig unter die Pommes mischen.

  2. Jetzt können auch die panierten Kabeljaufilets im selben Topf frittiert werden. Sobald die Panade goldbraun ist, ist der Fisch perfekt. Das war es auch schon – lass es dir schmecken!